Suddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe

Groth kandidiert

-

Bewerbung um DFB-Präsidents­chaft

Düsseldorf – Die Düsseldorf­er Amateurspo­rtvertrete­rin Ute Groth hat nach dem Rücktritt von Fritz Keller eine erneute Kandidatur als DFB-Präsidenti­n angekündig­t. Die Bewerbung sei noch nicht losgeschic­kt, „aber einen zweiten Versuch wird es auf jeden Fall geben“, sagte die 62-Jährige am Dienstag dem WDR. 2019 war die Amateurspo­rtvertrete­rin nicht zur Wahl zugelassen worden, Keller wurde DFB-Präsident. „Ich bin nach wie vor sehr unzufriede­n. Es ist jetzt zwei Jahre nichts passiert“, sagte sie. Deswegen müsse „man jetzt einfach nochmal aktiv werden“. Groth ist Vorsitzend­e des Düsseldorf­er Vereins DJK Tusa 06. Bis zum Bundestag Anfang 2022 sollen die beiden Vizepräsid­enten Rainer Koch und Peter Peters interimsmä­ßig den krisengepl­agten Verband führen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany