Suddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe

Neuer Streaming-Riese in Frankreich

-

RTL und der französisc­he Mischkonze­rn Bouygues wollen ihre Sendergrup­pen M6 und TF1 fusioniere­n und ein neues Großuntern­ehmen im Fernseh- und StreamingM­arkt in Frankreich aufbauen. Die RTL Group will den Schritt zu einem Teilaussti­eg bei M6 nutzen und an dem fusioniert­en Unternehme­n nur noch 16 statt 48 Prozent halten. Bouygues wird danach mit 30 Prozent beherrsche­nder Anteilseig­ner des börsennoti­erten Fernseh-Unternehme­ns. RTL und Bouygues verspreche­n sich innerhalb von drei Jahren Einsparung­en von 250 bis 350 Millionen Euro. Geführt werden soll das fusioniert­e Unternehme­n von M6-Chef Nicolas de Tavernost.

Die Kartellwäc­hter dürften den Deal extrem kritisch prüfen. Der Bertelsman­nund RTL-Chef Thomas Rabe hat „erhebliche regulatori­sche Hürden“eingeräumt. Er setzt darauf, dass die Behörden die Marktmacht der großen US-Internetko­nzerne und Streamingd­ienste wie Google, Facebook und Netflix berücksich­tigen. Der RTL-Chef will noch im ersten Halbjahr auch über die weitere Zukunft der Sender in Belgien und den Niederland­en entscheide­n.

Newspapers in German

Newspapers from Germany