Südwest Presse (Ulm)

Söflingen unter Druck

Gegen das Bwol-schlusslic­ht Fellbach muss ein Sieg her.

-

Der SV Fellbach ist auch nach dem neunten Spieltag noch nicht in der Handball-oberliga angekommen. Die Gäste der TSG Söflingen (So. 17.30) stehen bei 1:17 Punkten und tragen die rote Laterne der BWOL.

Die TSG muss wie berichtet wohl auf den derzeit besten Abwehrspie­ler verzichten. Lukas Francik musste über dem rechten Auge genäht werden. Ob die Wunde für das Spiel gegen den SV Fellbach ausreichen­d verheilt sein wird, ist fraglich.

Damit ist die Kreativitä­t von Tsg-coach Steffen Klett gefragt, da Francik in den ersten Spielen bei nahezu jedem gegnerisch­en Angriff auf dem Feld stand. Wie schon die letzten Wochen ist Linksaußen Tim Kaulitz weiter angeschlag­en. Dafür ist Andreas Schaaf wieder bei zu 100 Prozent fit und könnte vermutlich auch 60 Minuten gegen Fellbach auf dem Feld stehen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany