Südwest Presse (Ulm)

Unbeeindru­ckte Heidenheim­er

-

Heidenheim. Der 1. FC Heidenheim rechnet trotz der Beurlaubun­g von Trainer Mirko Slomka mit keinen großen Veränderun­gen beim nächsten Gegner Hannover 96. „Die Analyse, die wir gemacht haben, wird zu weiten Bestandtei­len richtig sein“, sagte Fch-trainer Frank Schmidt vorm Duell mit dem Bundesliga-absteiger am Sonntag (13.30 Uhr/sky). Lediglich in der Grundordnu­ng dürfte es bei den Gästen unter den Interimstr­ainern Asif Saric und Lars Barlemann die ein oder andere Änderung geben.

Schmidt muss gegen die Niedersach­sen weiter auf Denis Thomalla (Hüftverlet­zung) und Maximilian Thiel (Reha nach Kreuzbandr­iss) verzichten. Mit einem Sieg könnte der Zweitliga-sechste schon früh in der Saison laut die „halbe Miete“(Schmidt) mit Blick auf den angepeilte­n Klassenver­bleib einfahren.

96-Sportdirek­tor Jan Schlaudra hatte betont, der neue Trainer werde nach dem Heidenheim-spiel präsentier­t. Abgesagt hat nach „guten Gesprächen“, wie die Hannoveran­er formuliert­en, jetzt jedoch ein heißer Kandidat: Alexander Frei, 40 Jahre alter Schweizer Ex-nationalst­ürmer vom FC Basel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany