Südwest Presse (Ulm)

5G löst gesundheit­liche Bedenken aus

Technikfol­gen Der Neu-ulmer Arzt Thomas Thraen hat sich einem Bündnis gegen den neuen Mobilfunk-standard angeschlos­sen. Die Initiative veranstalt­et nun einen Vortrag zum Thema hochfreque­nte Strahlung.

-

in positives Menschenbi­ld ist bei Thomas Thraen Voraussetz­ung für den Job. Er ist Facharzt für psychosoma­tische Medizin und Psychother­apie – und engagiert sich nun verstärkt gegen den Ausbau des neuen 5G-mobilfunkn­etzes. Seine Recherchen und die Sichtung wissenscha­ftlicher Studien zu hochfreque­nter Mikrowelle­nstrahlung haben den unprätenti­ös auftretend­en Neu-ulmer Arzt allerdings erschütter­t: „Ich fange an, am Guten im Menschen zu zweifeln.“Thraen hat daher auch einen o enen Brief an die beiden Oberbürger­meister in Ulm und Neu-ulm geschriebe­n, in dem es um das „Gefahrenpo­tenzial“von Mikrowelle­n geht.

Er zählt außerdem zu den Mitorganis­atoren eines Vortrags am 21. November im Haus der Begegnung, der sich mit „Digitalisi­erung, Smart City und 5G – die Folgen für Mensch und Umwelt“befasst (siehe Infokasten).

EMehr Fürsorge notwendig

In dem Schreiben an OB Gunter Czisch und seinen Neu-ulmer Kollegen Gerold Noerenberg fordert Thraen eine seriöse Auseinande­rsetzung mit den Risiken von Mobilfunks­trahlung, vor allem im neuen hochfreque­nten 5G-standard. Die Strahlung nehme „direkten Einfluss“auf Zellfunkti­on und Erbmateria­l. Zudem seien die Grenzwerte vor allem in Deutschlan­d viel zu hoch und dienten in erster Linie industriel­len Interessen. Nicht zuletzt werde das engmaschig­e 5G-netz mit Antennen in kurzen Abständen

auch in Verbindung mit Funkchips in Echtzeit „die totale Überwachun­g eines jeden Bürgers zuhause und unterwegs“ermögliche­n. Es gehe auch mit Blick auf die deutsche Geschichte darum, dass sich die Menschen nicht nur kritiklos an scheinbar unvermeidl­iche Entwicklun­gen anpassen.

Thraen erwartet mehr Fürsorge des Staats für seine Bürger. „Wir werden von der Politik nicht geschützt.“Er will in jedem Fall ein 5G-moratorium – obwohl Ulm bundesweit zu den drei Gewinnern

 ??  ?? Der Neu-ulmer Arzt und 5G-gegner Thomas Thraen zeigt eine DVD mit einem brisanten Dokumentar­film über einen Prozess wegen Gesundheit­sschäden gegen die Mobilfunki­ndustrie in den USA. Foto: Volkmar Könneke
Der Neu-ulmer Arzt und 5G-gegner Thomas Thraen zeigt eine DVD mit einem brisanten Dokumentar­film über einen Prozess wegen Gesundheit­sschäden gegen die Mobilfunki­ndustrie in den USA. Foto: Volkmar Könneke

Newspapers in German

Newspapers from Germany