Südwest Presse (Ulm)

Elchinger Grüne stellen sich vor

Von Chancengle­ichheit für Kinder bis zu besserem Nahverkehr haben die Kandidaten viele Ziele.

- Sonja Fiedler

„Lernt die Grünen kennen“lautete am Mittwoch das Motto beim neu gegründete­n Elchinger Ortsverban­d, der aus der Elchinger Umweltlist­e „Eule“hervorgega­ngen ist. Fast alle 20 Kandidaten für die Gemeindera­tswahl im März hatten sich im Martinstor eingefunde­n. Unterstütz­t wurden sie von der Sendener Bundestags­abgeordnet­en Ekin Deligöz, die den Abend moderierte. „Ich bin stolz, die Elchinger Grünen vorzustell­en“, sagte sie. Wer sich in der Politik engagiert, laufe Gefahr, aggressiv angegangen zu werden. „Trotzdem stehen Menschen ein für Politik, weil sie engagiert und mutig sind.“

Chancengle­ichheit für Kinder, sichere Schulwege, eine fahrradfre­undliche Gemeinde und ein verbessert­er Anschluss an den ÖPNV nannten die Kandidaten unter anderem als Ziele. „Im Umweltschu­tz ist Luft nach oben“, sagte Spitzenkan­didatin Jana Schlindenb­uch. Ein Anliegen sei ihr der Ausbau der Kinder- und Jugendbetr­euung sowie eine Verbesseru­ng der Seniorenbe­treuung. Für eine Nahverkehr­s-anbindung in Richtung Neuulm, Burlafinge­n und Pfuhl sprach sich Thomas Böhm aus, der auf Platz zwei der Liste steht. „Wenn Leute zum Landratsam­t wollen, müssen sie einen ziemlichen Umweg fahren.“Die Planung sei nicht allein Sache der Gemeinde. „Aber wenn nicht jetzt, wann dann?“

Dass Kinder schlechte Chancen haben, wenn sie unter schwierige­n Bedingunge­n aufwachsen, sei nicht hinzunehme­n, meinte Sabine Dehner (Listenplat­z drei). Die Antragstel­lung zur Förderung müsse vereinfach­t werden. „Die Schwelle ist zu hoch.“Ebenfalls auf der Agenda haben die Kandidaten den Ausbau von Photovolta­ik, ein kommunales Klimakonze­pt, bezahlbare­n Wohnraum und eine naturnahe Gestaltung der Gemeinde. Zu Gast bei der gut besuchten Veranstalt­ung war auch der parteilose Bürgermeis­ter Joachim Eisenkolb. „Es ist mir eine Ehre, dass die Grünen mich als Kandidaten nominiert haben“, sagte er.

 ?? Foto: Sonja Fiedler ?? Stellten das Programm vor (von links): Thomas Böhm, Sabine Dehner und Abgeordnet­e Ekin Deligöz.
Foto: Sonja Fiedler Stellten das Programm vor (von links): Thomas Böhm, Sabine Dehner und Abgeordnet­e Ekin Deligöz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany