Südwest Presse (Ulm)

Geleitet von der Sehnsucht nach Freiheit

Ddr-bürger Lutz Quester berichtet von seinem schwierige­n Weg in den Westen.

- Vs

Freiheit – das zu sagen, was man denkt, ohne Stress zu bekommen. Freiheit – dahin zu gehen, wohin man möchte. Beides hat es in dem Land nicht gegeben, in dem Lutz Quester aufgewachs­en ist: in der DDR. Der 61-jährige gebürtige Dresdener war Festredner bei der Feier zum Tag der deutschen Einheit des Ulmer Cdu-stadtverba­nds. Eindrückli­ch berichtete er über sein Leben und wie er im September 1985 von der Bundesrepu­blik als Ddr-häftling freigekauf­t worden ist. Damit war der damals 26-Jährige am Ziel seiner Wünsche – im Westen.

Schon als Schüler begann Quester den inneren Konflikt zu spüren: Wer erzählt dir die Wahrheit? Wem kann man was erzählen? Der Vater hörte heimlich Westradio, die Familie war durchaus kritisch eingestell­t, aber darüber öffentlich zu reden, war tabu. Mit 14 weckte die – in der DDR unerlaubte – Lektüre von Karl May seinen Freiheitsd­rang und seinen Widerstand.

Er fand es schlimm, dass „jemand über mich bestimmt, was ich darf und was nicht darf “, sagte Quester. Das stand für ihn schon als Jugendlich­er im krassen Widerspruc­h zu der von der Sed-führung propagiert­en Freiheit der Ddr-bürger.

Quester verspürte nach Lehre und Militärdie­nst bei der NVA immer weniger Lust, „sich in dieses System zu integriere­n, das einem keine Lebenspers­pektive gibt“. Er stellte mehrere Ausreisean­träge

– vergeblich. Schikanen begannen. „Dass ich verhaftet werde, war eine Frage der Zeit. Aber ich wollte ich den Ort und Zeitpunkt selber planen.“Quester hatte die Chuzpe, fuhr im November 1984 nach Ostberlin zur Ständigen Vertretung der Bundesrepu­blik und entrollte ein Plakat mit seinem Ausreisewu­nsch.

30 Sekunden später knüppelte die Stasi ihn nieder. Es folgten zehn Monate Einzelhaft und Arbeitslag­er. Aber dann ging sein Plan auf: Er kam in den Westen – „und da war ich frei“. Dieses Siegergefü­hl hat er immer noch.

 ?? Foto: L. Schwerdtfe­ger ?? Festredner Lutz Quester bei der Ulmer CDU.
Foto: L. Schwerdtfe­ger Festredner Lutz Quester bei der Ulmer CDU.

Newspapers in German

Newspapers from Germany