Dy­na­mik für Ost­deutsch­land

Sueddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe - - POLITIK -

Ber­lin – Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Pe­ter Alt­mai­er (CDU) hat das Ziel der Bun­des­re­gie­rung un­ter­stri­chen, der Ent­wick­lung in Ost­deutsch­land neue Im­pul­se zu ver­lei­hen. „Wir müs­sen ei­ni­ge Wei­chen neu stel­len in den nächs­ten Mo­na­ten“, sag­te er am Di­ens­tag nach ei­nem Tref­fen mit dem säch­si­schen Ka­bi­nett. „Ich se­he ei­ne Chan­ce, den Auf­bau Ost wie­der stär­ker vor­an­zu­brin­gen. Und das ist auch nö­tig.“Es sei zwar sehr viel er­reicht wor­den in den ers­ten 20 Jah­ren nach der Wie­der­ver­ei­ni­gung, doch zu­letzt ha­be sich die Dy­na­mik nicht in dem Ma­ße fort­ge­setzt, wie es wün­schens­wert ge­we­sen wä­re, sag­te Alt­mai­er. Ziel müss­ten „maß­ge­schnei­der­te Lö­sun­gen“für ein­zel­ne Re­gio­nen sein. Laut dem Leib­niz-In­sti­tut für Wirt­schafts­for­schung Hal­le liegt die wirt­schaft­li­che Leis­tungs­fä­hig­keit im Os­ten nach wie vor et­wa 20 Pro­zent un­ter dem Ni­veau im Wes­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.