Ei­ge­ne Run­de für Fahr­rä­der

Sueddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe - - 6 POLITIK - Dpa

Berlin – Ein neu­er Par­la­ments­kreis im Bun­des­tag will sich für ei­ne ehr­gei­zi­ge­re Fahr­rad­po­li­tik ein­set­zen. „Die Zu­kunft muss das Fahr­rad sein. Sonst werden die Städ­te ver­stop­fen“, sag­te der fahr­rad­po­li­ti­sche Spre­cher der Uni­ons­frak­ti­on, Ge­ro Stor­jo­hann. Für den Aus­bau von Fahr­rad­we­gen sind die Städ­te zu­stän­dig. „Wir wol­len an­re­gen, dass die Kom­mu­nen das Fahr­rad in ih­rer Po­li­tik gleich­be­rech­tigt ne­ben das Au­to stel­len“, sag­te er. Oft sei­en die Städ­te zu­rück­hal­tend, da sie zu we­nig Geld hät­ten oder vor gro­ßen Um­bau­ten zu­rück­schreck­ten. Ver­bän­de hat­ten die Grün­dung ei­nes ei­ge­nen Par­la­ments­krei­ses für das Fahr­rad an­ge­regt. Für an­de­re Ver­kehrs­mit­tel gibt es schon län­ger sol­che Run­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.