Fe­lix Stephan,

Sueddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe - - 14 FORUM & LESERBRIEFE - Fe­lix stephan

Auf mei­ner ers­ten Frank­fur­ter Buch­mes­se als Li­te­ra­tur-Re­dak­teur der SZ ha­be ich das ers­te Mal im Ra­dio dis­ku­tiert. Das bringt der Job mit sich: Man be­kommt Ein­la­dun­gen zu Po­di­ums­ge­sprä­chen, Ra­dio­in­ter­views, Er­öff­nungs­vor­trä­gen, in de­nen es um das sehr, sehr weit ge­fass­te The­ma „Li­te­ra­tur“geht. Au­ßer­dem geht es um die La­ge der Bran­che, wo­bei häu­fig Be­schwer­den aus­ge­tauscht werden – weil es eben nicht leicht ist, so et­was Un­prak­ti­sches wie Bü­cher zu ver­kau­fen.

Seit ei­ni­gen Jah­ren kommt die di­gi­ta­le Re­vo­lu­ti­on, die schon über die Film- und Mu­sik­in­dus­trie hin­weg­ge­rollt ist, mit et­was Ver­spä­tung auch im Buch­han­del an, was zu teil­wei­se dra­ma­ti­schen Ve­rän­de­run­gen führt, die man so zu­sam­men­fas­sen kann: Im­mer we­ni­ger Deut­sche kau­fen Bü­cher, aber die, die noch im­mer Bü­cher kau­fen, ge­ben mehr Geld da­für aus. Der Um­satz bleibt al­so re­la­tiv sta­bil, die Kun­den­ba­sis aber wird klei­ner, das Buch ver­liert sei­nen Sta­tus als Leit­me­di­um.

Als das Ra­dio­ge­spräch vor­bei war, frag­te mich der Re­dak­teur, wie­so ich mich aus­ge­rech­net für die­sen Be­ruf ent­schie­den ha­be. Er hat die gro­ßen Zei­ten der Ta­ges­zei­tung noch er­lebt, die Zei­ten von Hen­ning Rit­ter, Mar­cel Reich-Ra­ni­cki, Frank Schirr­ma­cher, die Zei­ten, in de­nen das gan­ze Land in Er­war­tung des neu­en Walsers ge­ra­de­zu beb­te. In den Au­gen sei­ner Ge­ne­ra­ti­on ist die li­te­ra­ri­sche Ge­gen­wart vor al­lem ei­ne Ära des Ver­falls. Ich konn­te die Fra­ge leicht be­ant­wor­ten: Mich hat nie et­was so drin­gend, an­hal­tend und im­mer wie­der aufs Neue so in­ter­es­siert wie Li­te­ra­tur. Des­halb ha­be ich mir den Job nicht un­be­dingt aus­ge­sucht. Wir ha­ben uns eher ge­fun­den.

35, hat in Leip­zig, Zü­rich und Hong­kong Li­te­ra­tur und Jour­na­lis­tik stu­diert. Als Li­te­ra­tur­jour­na­list ar­bei­te­te er bei Zeit On­li­ne und Die Li­te­ra­ri­sche Welt, be­vor er im März zur Süd­deut­schen Zei­tung kam.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.