Hen­ri­ke Roß­bach,

Sueddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe - - 16 FORUM & LESERBRIEFE - Hen­ri­ke roß­bach

Wir Zei­tungs­jour­na­lis­ten sind ja die mit dem Block und dem Stift. Die Fra­gen stel­len, aber spä­ter im Ar­ti­kel, meis­tens je­den­falls, nicht mehr auf­tau­chen. Kom­men­de Wo­che aber ist das an­ders. Denn von Sonn­tag­abend bis Mitt­woch ist die Süd­deut­sche Zei­tung nicht bloß Zei­tung, son­dern Gast­ge­be­rin. Beim „SZ Wirt­schafts­gip­fel“in Ber­lin, im Ho­tel Ad­lon. Mehr als 60 Re­fe­ren­ten, Po­di­ums­dis­kus­sio­nen, Ge­sprä­che und In­ter­views ste­hen auf dem Pro­gramm. Das The­ma ist: „Ver­trau­en schaf­fen“. Die Kanz­le­rin kommt, ei­ni­ge Mi­nis­ter, vie­le Ma­na­ger, Grün­der, Un­ter­neh­mer – und ein Po­ker­spie­ler. Wo­mit wir wie­der bei uns wä­ren, de­nen mit Stift und Block. Wir näm­lich ste­hen dann plötz­lich mit auf der Büh­ne und tun das, was nor­ma­ler­wei­se nur die vom Fern­se­hen und Ra­dio ma­chen: mo­de­rie­ren.

Ich zum Bei­spiel be­kom­me die Ge­le­gen­heit, Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter Andre­as Scheu­er nach der Sa­che mit den Flug­ta­xis zu fra­gen. Und den Un­ter­neh­mer Jo­chen Schwei­zer da­nach, ob die Zeit der Herr-im-Haus-Ma­na­ger vor­bei ist. Und die IT-Ma­na­ge­rin Ma­ri­ka Lu­lay, ob Frau­en­quo­ten sinn­voll sind oder eher nicht.

Das mit dem Fra­gen, das ist kein Pro­blem für mich, das ma­che ich ja so­zu­sa­gen stän­dig und be­ruf­lich, und mei­ne Freun­de fin­den, ei­gent­lich auch pri­vat. Dass da­bei aber ein gan­zer Fest­saal zu­sieht, ist dann doch nicht der Nor­mal­fall. In den letz­ten Ta­gen ha­be ich des­halb viel ge­le­sen. Le­bens­läu­fe, In­ter­views, Mei­nungs­bei­trä­ge von und über die­je­ni­gen, die mit mir auf der Büh­ne sit­zen wer­den. Das ma­che ich auch, wenn ich je­man­den für die Zei­tung in­ter­viewe. Zu ei­ner Mo­de­ra­ti­on aber ge­hört noch mehr. Die Kunst des char­man­ten Un­ter­bre­chens zum Bei­spiel. Ge­nug Re­de­zeit für al­le. Und na­tür­lich der Blick auf die Uhr. Denn rich­tig un­be­liebt macht man sich als Mo­de­ra­to­rin dann, wenn man über­zieht – und die Kaf­fee­pau­se rui­niert.

39, ar­bei­tet seit An­fang des Jah­res für die Süd­deut­sche Zei­tung. Sie ist Kor­re­spon­den­tin im Par­la­ments­bü­ro in Ber­lin und schreibt vor al­lem über Ar­beits-, Ren­ten­und Fa­mi­li­en­po­li­tik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.