Trans­fer­ge­winn

Sueddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe - - 26 WIRTSCHAFT - Jord

Ous­ma­ne Dem­bé­lé, 21, Fuß­bal­ler, hat­te vor ei­nem Jahr rich­tig viel Geld in die Kas­sen des BVB ge­spült. Der Ver­kauf des fran­zö­si­schen Stür­mers an den FC Bar­ce­lo­na war mit 105 Mil­lio­nen Eu­ro ei­ner der teu­ers­ten Trans­fers in der Ge­schich­te der Bun­des­li­ga. Da­von kön­nen die Bo­rus­sen der­zeit nur noch träu­men: Im ak­tu­el­len Ge­schäfts­jahr 2018/2019 ist der Net­to­ge­winn des Erst­li­gis­ten von 53 Mil­lio­nen im Vor­jahr auf nun fünf Mil­lio­nen ge­schrumpft. Ent­schei­dend da­für sind die im Ver­hält­nis zum Vor­jahr ge­rin­gen Trans­ferer­lö­se. So ver­dien­te der Ver­ein in die­ser Sai­son ins­ge­samt nur 41 Mil­lio­nen Eu­ro mit Spie­ler­ab­gän­gen – al­so we­ni­ger als zu­vor al­lein mit dem Ver­kauf Dem­bé­lés Trotz der ma­ge­ren Ein­nah­men ha­ben die Bo­rus­sen aber kräf­tig ein­ge­kauft. Für ins­ge­samt 68 Mil­lio­nen Eu­ro ste­hen seit die­ser Sai­son Ab­dou Di­al­lo, Tho­mas De­la­ney und Axel Witsel bei den Dort­mun­dern un­ter Ver­trag. Und Dem­bé­lé? Sitzt in­zwi­schen in Bar­ce­lo­na vor al­lem auf der Bank. Nord-LB-Chef Tho­mas Bürk­le muss der­zeit In­ves­to­ren da­von über­zeu­gen, sich an der han­no­ver­schen Lan­des­bank zu be­tei­li­gen.

FO­TO: DPA

(FO­TO: AFP).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.