Schlaf­ver­bot in der Ka­bi­ne

Sueddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe - - 8 POLITIK - Mvö

Sechs Ta­ge auf Ach­se – da­nach sol­len Lk­wFah­rer künf­tig An­spruch auf ei­ne 45-stün­di­ge Pau­se au­ßer­halb ih­rer Fah­rer­ka­bi­ne ha­ben. Um die Ar­beits­be­din­gun­gen für Fern­fah­rer zu ver­bes­sern, be­schlos­sen die EU-Ver­kehrs­mi­nis­ter in die­ser Wo­che ein Pa­ket von Ver­ord­nun­gen und Richt­li­ni­en, das ne­ben Re­ge­lun­gen ge­gen Lohn- und So­zi­al­dum­ping auch ein Ka­bi­nen-Schlaf­ver­bot vor­sieht. Die­ses soll aber wohl­ge­merkt nur für die vor­ge­schrie­be­ne 45-stün­di­ge Wo­chen­ru­he­zeit nach sechs Ta­gen am Steu­er gel­ten. In den sechs Ta­gen zu­vor dür­fen die Tru­cker nach wie vor in ih­rem Last­wa­gen näch­ti­gen. Die ge­ra­de in den Abend­stun­den vie­ler­orts kom­plett zu­ge­park­ten Rast­an­la­gen an den Au­to­bah­nen dürf­te die neue Re­ge­lung al­so kaum ent­las­ten – zu­mal es nach Bran­chen­an­ga­ben an den Fern­stra­ßen viel zu we­ni­ge Ho­tels gibt, die aus­rei­chend di­men­sio­nier­te Park­mög­lich­kei­ten für die Last­wa­gen bie­ten. Selbst wenn aus­rei­chend Ho­tel­bet­ten für die Wo­chen­ru­he­zeit ge­schaf­fen wür­den, müss­ten die ver­wais­ten Last­wa­gen mit ih­rer Fracht ef­fek­tiv be­wacht wer­den. Die ge­plan­te Neu­re­ge­lung wird aber nicht nur in Hin­blick auf ih­re Prak­ti­ka­bi­li­tät kri­tisch ge­se­hen. Vor al­lem ost­eu­ro­päi­sche Län­der wen­den ein, Staa­ten wie Deutsch­land und Frank­reich woll­ten mit Hil­fe der Kos­ten ver­ur­sa­chen­den EU-Re­ge­lung nur ih­re Märkte ge­gen die güns­ti­ge­re Kon­kur­renz ab­schot­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.