Steu­ern sen­ken und Kauf­an­rei­ze schaf­fen

Sueddeutsche Zeitung Deutschland-Ausgabe - - 40 München · Bayern - Dpa

Mün­chen – Die ho­he An­ste­ckungs­ge­fahr des Co­ro­na­vi­rus hat die CSU zu ei­ner Pre­mie­re ge­zwun­gen: Mit ih­rem ers­ten In­ter­net-Par­tei­tag schlug sie am Frei­tag ein neu­es Ka­pi­tel in ih­rer Ge­schich­te auf. Haupt­red­ner war CSU-Chef Markus Sö­der, zu­ge­schal­tet aus sei­nem Ar­beits­zim­mer. 250 De­le­gier­te soll­ten den Par­tei­tag on­line ver­fol­gen. Als Gast wur­de Ös­ter­reichs Kanz­ler Se­bas­ti­an Kurz er­war­tet. Auch in­halt­lich stan­den die Co­ro­na-Kri­se, de­ren Aus­wir­kun­gen so­wie Maß­nah­men zur An­kur­be­lung von Wirt­schaft und Kon­junk­tur im Zen­trum. Der sie­ben­s­ei­ti­ge Leit­an­trag des Par­tei­vor­stan­des mit dem Ti­tel „Deutsch­land stark ma­chen – Aus Co­ro­na ler­nen und wach­sen“, der dpa und SZ vor Be­ginn des Par­tei­tags vor­lag, for­dert un­ter an­de­re Steu­er­sen­kun­gen für Un­ter­neh­men und Bür­ger. Wie viel Geld die zehn ge­for­der­ten Maß­nah­men­pa­ke­te kos­ten sol­len oder wie sie fi­nan­ziert wer­den kön­nen, lässt der An­trag aber of­fen.

Als Ent­las­tungs­pro­gramm für Deutsch­land for­dert die CSU ei­ne Sen­kung der Un­ter­neh­mens­steu­er, ver­bes­ser­te Ab­schrei­bungs­mög­lich­kei­ten bei In­ves­ti­tio­nen und aus­ge­wei­te­te Ver­lust­ver­rech­nungs­mög­lich­kei­ten. Steu­er­er­hö­hun­gen lehnt die Par­tei klar ab. Zu­dem setzt die CSU auf Er­halt und Schaf­fung neu­er Ar­beits­plät­ze. „Zu­sätz­lich wol­len wir im Mi­ni­job-Be­reich die Ver­dienst­gren­ze auf 600 Eu­ro pro Mo­nat an­he­ben und dau­er­haft an die Lohn­ent­wick­lung kop­peln“, heißt es wei­ter.

Das deut­sche Ar­beits­recht ist aus Sicht der CSU eben­falls re­form­be­dürf­tig – es müs­se auf die neue Ar­beits­welt und fle­xi­ble­re Ar­beits­zei­ten und -or­te an­ge­passt wer­den. Zu­dem brau­che Deutsch­land „ein mehr­jäh­ri­ges Be­las­tungs­mo­ra­to­ri­um“, wel­ches die So­zi­al­ab­ga­ben un­ter 40 Pro­zent hal­te und die Ener­gie­kos­ten sen­ke – et­wa durch De­cke­lung der EEGUm­la­ge so­wie ei­nen ei­ge­nen In­dus­trie­strom­preis. Mit CDU und SPD will die CSU neu über die Ab­schaf­fung des So­li­da­ri­täts­zu­schlags ver­han­deln. Um die Bin­nen­an­fra­ge zu stei­gern, emp­fiehlt der An­trag mehr Kauf­an­rei­ze für al­le Bür­ger – et­wa in Form von Rei­se­gut­schei­nen für Über­nach­tun­gen in Deutsch­land. Der Au­to­in­dus­trie müs­se eben­falls mit Kauf­prä­mi­en für um­welt­freund­li­che Fahr­zeu­ge ge­zielt ge­hol­fen wer­den.

Für das „nächs­te Wirt­schafts­wun­der“müs­se im Be­reich der Zu­kunfts­tech­no­lo­gi­en auf Bun­des­ebe­ne ei­ne High­techA­gen­da in­iti­iert wer­den.

FO­TO: HWK OBERFRANKE­N

Tho­mas Zim­mer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.