Fi­lo­teig­körb­chen mit Grieß­creme (Bak­la­wa b ash­ta)

Sweet Paul - - Erste Seite -

Die­se sü­ße Be­loh­nung ver­eint drei mei­ner liebs­ten Ge­bäck­zu­ta­ten: Fi­lo­teig, Sah­ne, ge­nannt „ash­ta“, und Oran­gen­blü­ten­was­ser, ge­nannt „ma­za­her“. Ich lie­be auch in­di­vi­du­el­le Des­serts. Für mich fühlt es sich nach et­was Be­son­de­rem an, je­dem Gast sein ei­ge­nes Des­sert zu ser­vie­ren, das nur für ihn als Ab­schluss ei­nes köst­li­chen Es­sens ge­fer­tigt wur­de. Es ist ganz ein­fach, sei­ne ei­ge­nen Fi­lo­teig­körb­chen zu ma­chen. Und nichts über­trifft den Ge­schmack die­ses frisch ge­ba­cke­nen, blätt­ri­gen Teigs mit sei­nem zar­ten But­ter­ge­schmack. Mei­ne wun­der­ba­ren Des­sert­körb­chen sind mit lu­xu­riö­ser li­ba­ne­si­scher Grieß­creme ge­füllt, mit sai­so­na­len, fri­schen Him­bee­ren und Brom­bee­ren gar­niert und mit ei­nem Hauch Oran­gen­blü­ten­si­rup ver­fei­nert. Das per­fek­te Des­sert für ei­nen lau­en Som­mer­nach­mit­tag.

FÜR 6 STÜCK

Für die Fi­lo­teig­körb­chen

80 ml ge­klär­te But­ter 6 Fi­lo­teig­blät­ter (22 x 35 cm)

Für die Grieß­creme 1 kg Sah­ne 160 g Grieß

3 EL Zu­cker

Für den Si­rup

400 g Zu­cker

1/2 Bio-Zi­tro­ne (Saft)

1 EL Oran­gen­blü­ten­was­ser

Au­ßer­dem

80 g Him­bee­ren 80 g Brom­bee­ren

1. Den Back­ofen auf 180 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. 6 Mul­den ei­nes Muf­fin­blechs mit et­was ge­klär­ter But­ter fet­ten.

2. Die Fi­lo­teig­blät­ter ne­ben­ein­an­der auf ei­ne sau­be­re Ar­beits­flä­che le­gen. Blatt für Blatt groß­zü­gig mit ge­klär­ter But­ter be­strei­chen und die Blätter Schicht für Schicht auf­ein­an­der­le­gen. Die Teig­schich­ten dann leicht mit den Hän­den an­ein­an­der­drü­cken.

3. Die Ober­flä­che eben­falls mit ge­klär­ter But­ter be­strei­chen, dann mit­hil­fe ei­nes Gla­ses und ei­nes Mes­sers 6 Krei­se (Ø ca. 7,5 cm) aus­schnei­den.

4. Je­den Kreis mit­tig in ei­ne der Muf­fin­mul­den le­gen und zu ei­nem Körb­chen for­men. Die In­nen­sei­ten der Körb­chen noch­mals mit et­was But­ter be­strei­chen, die Körb­chen dann im vor­ge­heiz­ten Ofen in 12–15 Mi­nu­ten gold­braun ba­cken.

5. Die Körb­chen aus dem Ofen neh­men und in den For­men ab­küh­len las­sen.

6. Für die Grieß­creme Sah­ne, Grieß und 3 EL Zu­cker in ei­nen mit­tel­gro­ßen Topf ge­ben. Lang­sam un­ter Rüh­ren auf­ko­chen las­sen. Die Mi­schung un­ter Rüh­ren ca. 15 Mi­nu­ten kö­cheln las­sen, bis sie an­dickt und Bla­sen schlägt. Auf­pas­sen, dass die Mas­se nicht an­brennt.

7. So­bald die Mi­schung ei­ne cre­mi­ge Kon­sis­tenz hat, vom Herd neh­men, mit ei­nem De­ckel zu­de­cken und zie­hen las­sen.

8. 400 g Zu­cker, Zi­tro­nen­saft und 200 ml Was­ser in ei­nem mit­tel­gro­ßen Topf auf­ko­chen. Die Hit­ze so­fort re­du­zie­ren und den Si­rup bei klei­ner Hit­ze ca. 15 Mi­nu­ten wei­ter­ko­chen las­sen. Er soll­te nicht dun­kel wer­den.

9. Die Di­cke des Si­rups mit ei­nem Holz­löf­fel tes­ten. Die­sen in den Si­rup tau­chen, an der Luft kurz ab­küh­len las­sen und dann mit dem Zei­ge­fin­ger ab­wi­schen. Den Si­rup zwi­schen Zei­ge­fin­ger und Dau­men rei­ben. Bil­det sich beim Öff­nen der Fin­ger ein dün­ner zä­her Fa­den, ist der Si­rup fer­tig.

10. Den Herd aus­schal­ten und den Si­rup 5–7 Mi­nu­ten ab­küh­len las­sen, so­dass er noch warm ist, dann das Oran­gen­blü­ten­was­ser un­ter­rüh­ren und den Si­rup pro­bie­ren. Schmeckt er ganz sanft nach Oran­gen­blü­ten? Per­fekt!

11. Den Si­rup auf Zim­mer­tem­pe­ra­tur ab­küh­len las­sen. Nicht kom­plett aus­küh­len las­sen!

12. Je­des Fi­lo­teig­körb­chen mit der Grieß­creme fül­len und auf ei­nen klei­nen Des­sert­tel­ler le­gen.

13. Die ge­füll­ten Körb­chen mit fri­schen Bee­ren gar­nie­ren und vor dem Ser­vie­ren mit dem lau­war­men Oran­gen­blü­ten­si­rup be­träu­feln. So­fort ser­vie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.