Hähn­chen mit Zi­tro­ne, Knob­lauch und Thy­mi­an

Sweet Paul - - Erste Seite -

Die­ses Ge­richt kocht sich von selbst. Die Zi­tro­ne macht das Fleisch schön zart und er­gibt zu­sam­men mit dem Knob­lauch die le­ckers­te So­ße.

FÜR 4 PER­SO­NEN

1 gro­ßes Bio-Hähn­chen et­was Salz & Pfef­fer

1 TL ge­trock­ne­ter Thy­mi­an 20 Knob­lauch­ze­hen, ge­schält 2 Bio-Zi­tro­nen (Saft)

4 EL Oli­ven­öl

1. Den Back­ofen auf 200 °C Ober-/ Un­ter­hit­ze vor­hei­zen.

2. Das Hähn­chen wa­schen, tro­cken tup­fen und in 8 Stü­cke tei­len. Mit Salz, Pfef­fer und Thy­mi­an ein­rei­ben.

3. Die Fleisch­stü­cke in ei­ne ofen­fes­te Form le­gen. Den Knob­lauch da­zu­ge­ben, dann al­les mit Zi­tro­nen­saft und Oli­ven­öl be­träu­feln.

4. Das Fleisch 45–50 Mi­nu­ten im vor­ge­heiz­ten Ofen bra­ten, bis es gold­braun und gar ist. Um zu prü­fen, ob es gar ist, das Fleisch mit ei­nem Mes­ser ein­s­te­chen. Kommt kla­rer Bra­ten­saft her­aus, ist es gar. Ist er pink, braucht es noch ei­ne Wei­le.

5. Das Hähn­chen vor dem Ser­vie­ren 5–6 Mi­nu­ten ru­hen las­sen. Wenn von dem Ge­richt et­was üb­rig blei­ben soll­te, kannst Du dar­aus den bes­ten Hähn­chen­sa­lat der Welt zau­bern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.