Dä­ni­sche Crois­sants

Sweet Paul - - Grosse Pause -

FÜR 10 STÜCK

Für den Teig

400 ml lau­war­me Milch

50 g He­fe

3 EL Zu­cker

750 g Mehl zzgl. et­was mehr zum Ver­ar­bei­ten

1 Ei

1 Pri­se Salz

250 g kal­te But­ter in Stück­chen

Für die Fül­lung

100 g Mar­zi­pan­roh­mas­se 50 g But­ter, ge­schmol­zen 50 g brau­ner Zu­cker 1 Pri­se Zimt­pul­ver

Au­ßer­dem

1 Ei­gelb, ver­quirlt je et­was Se­sam- & Mohn­saat

1. Die lau­war­me Milch in ei­ne Schüs­sel ge­ben, He­fe und Zu­cker da­rin auf­lö­sen. Die Mi­schung kurz ru­hen las­sen.

2. In ei­ner gro­ßen Schüs­sel Mehl, He­f­e­mi­schung, Ei und Salz zu ei­nem glat­ten Teig ver­kne­ten. Die­sen ab­ge­deckt an ei­nem war­men Ort 30–45 Mi­nu­ten ru­hen las­sen, bis sich sein Vo­lu­men in et­wa ver­dop­pelt hat.

3. Den Teig aus der Schüs­sel neh­men und auf der leicht be­mehl­ten Ar­beits­flä­che zu ei­nem Recht­eck (20 x 30 cm) aus­rol­len. Er­neut kurz ru­hen las­sen.

4. Die kal­te But­ter mit ca. 2 EL Mehl ver­kne­ten. Die ent­stan­de­ne Mas­se eben­falls zu ei­nem Recht­eck mit den glei­chen Ma­ßen aus­rol­len bzw. zu­recht­drü­cken.

5. Die­se But­ter­plat­te auf das Teig­recht­eck le­gen und die bei­den Tei­le mit dem Nu­del­holz fest zu­sam­men­drü­cken. Den Teig von der lan­gen Sei­te her zwei­mal fal­ten, al­so in Drit­teln über­ein­an­der sta­peln. Das ent­stan­de­ne Teig­stück an­schlie­ßend von der kur­zen Sei­te eben­falls noch zwei- mal fal­ten, so­dass ein klei­ne­res Re­check ent­steht. Das Teig­recht­eck in Frisch­hal­te­fo­lie wi­ckeln und 30 Mi­nu­ten kalt stel­len.

6. An­schlie­ßend das Recht­eck auf der be­mehl­ten Ar­beits­flä­che wie­der zu ei­nem grö­ße­ren Recht­eck aus­rol­len. Die­sel­be Pro­ze­dur wie­der­ho­len. Ins­ge­samt soll­te die­se Falt- und Kühl-Pro­ze­dur vier­mal durch­ge­führt wer­den. Zu­letzt das Teig­stück er­neut zum Recht­eck aus­rol­len und nur von der lan­gen Sei­te her zwei­mal fal­ten. Das Gan­ze er­neut mit dem Nu­del­holz dünn aus­rol­len.

7. Für die Fül­lung das Mar­zi­pan in ei­ne Schüs­sel ras­peln und mit ge­schmol­ze­ner But­ter, brau­nem Zu­cker und Zimt ver­mi­schen. Die Mas­se gleich­mä­ßig auf dem aus­ge­roll­ten Teig ver­strei­chen.

8. Den be­stri­che­nen Teig mit ei­nem schar­fen Mes­ser in 10 gleich­mä­ßi­ge Teig­d­rei­ecke schnei­den und die­se von der lan­gen Sei­te her auf­rol­len, so­dass die ty­pi­sche Crois­sant-Form ent­steht.

9. Die Crois­sants auf ein mit Back­pa­pier be­leg­tes Back­blech le­gen und mit dem ver­quirl­ten Ei­gelb be­strei­chen.

10. In­zwi­schen den Back­ofen auf 225 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Die Crois­sants ab­wech­selnd mit et­was Mohn und Se­sam be­streu­en und er­neut 15 Mi­nu­ten ge­hen las­sen. Crois­sants in 12–15 Mi­nu­ten gold­gelb ba­cken. Die­se und vie­le wei­te­re In­spi­ra­tio­nen für ei­nen ge­nuss­vol­len Start in den Tag fin­dest Du im Buch „Früh­stück!“von Ti­na Bu­mann. Die Food­fo­to­gra­fin und Blog­ge­rin (ti­nastau­send­scho­en.de) ver­rät da­rin 35 raf­fi­nier­te Re­zep­te für Ear­ly Birds und Lang­schlä­fer – da ist für je­den Ge­schmack et­was da­bei. Edi­ti­on Micha­el Fi­scher, 17,99 Eu­ro

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.