Fei­gen mit Es­pres­so­z­abaio­ne

Sweet Paul - - News + Gewinnspiele -

FÜR 4 PER­SO­NEN

1 Ei (sehr frisch)

2 Ei­gelb (sehr frisch)

4 EL Zu­cker

2 EL Mar­sa­la

90 ml frisch auf­ge­brüh­ter Es­pres­so, lau­warm ab­ge­kühlt

4 gro­ße Fei­gen ei­ni­ge Pis­ta­zi­en­ker­ne, ge­hackt ei­ni­ge Man­del­blätt­chen

1. Für die Za­baio­ne Ei, Ei­gelb, Zu­cker und Mar­sa­la mit dem Hand­rühr­ge­rät schau­mig schla­gen. Die Schüs­sel auf ein hei­ßes Was­ser­bad set­zen und den lau­war­men Es­pres­so ein­rüh­ren.

2. Die Cre­me un­ter stän­di­gem Rüh­ren auf­schla­gen, bis sie an­dickt, da­bei dar­auf ach­ten, dass sie nicht zu heiß wird, da sie sonst ge­rin­nen könn­te. Die Es­pres­so­z­abaio­ne vom Was­ser­bad neh­men, so­bald sie dick­cre­mig ist.

3. Die Fei­gen wa­schen, tro­cken tup­fen und vom Stiel­an­satz be­frei­en. An der Spit­ze kreuz­wei­se ein­schnei­den und so auf­drü­cken, dass sie sich wie ei­ne Blü­te öff­nen.

4. Pis­ta­zi­en­ker­ne und Man­del­blätt­chen oh­ne Zu­ga­be von Fett in ei­ner Pfan­ne rös­ten.

5. Die lau­war­me Es­pres­so­z­abaio­ne auf tie­fe Tel­ler ver­tei­len und je­weils 1 Fei­ge dar­auf­set­zen. Das Des­sert mit den ge­rös­te­ten Man­del­blätt­chen und den Pis­ta­zi­en gar­nie­ren und so­fort ser­vie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.