Pis­ta­zi­en­strei­fen mit Him­bee­ren

Sweet Paul - - Hobbymaler -

Dies sind wohl die ele­gan­tes­ten Kek­se in mei­nem Re­per­toire. Sie äh­neln dem Kon­fekt, dass in Wie­ner Kon­di­to­rei­en an­ge­bo­ten wird. Du musst ja nicht ver­ra­ten, dass Du da­für nur 10 Mi­nu­ten ge­braucht hast. Ein Satz zum Ei­weiß: Ich kann hier kei­ne ge­naue Men­gen­an­ga­be ma­chen. Ver­mut­lich wirst Du das Ei­weiß bei­der Eier brau­chen. Aber fü­ge es lie­ber nach und nach zu und ach­te auf den Teig – so­bald er sich so an­fühlt, als könn­test Du ihn gut ver­ar­bei­ten, brauchst Du nichts mehr da­von da­zu­ge­ben.

FÜR 18 STÜCK

210 g ge­schäl­te Pis­ta­zi­en­ker­ne 65 g Zu­cker ca. 2 Ei­weiß

100 g Him­beer­kon­fi­tü­re 18 Him­bee­ren Hand fest­drü­cken, mit den Fin­gern der an­de­ren Hand längs in der Mit­te ei­ne ca. 2,5 cm brei­te Fur­che für die Kon­fi­tü­re und die Him­bee­ren zie­hen. Da­bei ei­nen Rand von gut 5 mm las­sen. Es wird sich nicht ver­mei­den las­sen, dass der Teig da­bei hier und da ein­reißt. Wenn Du ihn aber an den Rän­dern gut sta­bi­li­sierst, wird er Dir nicht zer­bre­chen. Ge­he nach dem Zie­hen der Fur­che ein­fach noch mal über den gan­zen Teig und glät­te al­le Un­re­gel­mä­ßig­kei­ten.

7. Den Pis­ta­zi­enteig im vor­ge­heiz­ten Ofen ca. 15 Mi­nu­ten nicht zu dun­kel ba­cken. In­zwi­schen die Kon­fi­tü­re in ei­nem Topf er­hit­zen. Das Ge­bäck aus dem Ofen neh­men und die hei­ße Kon­fi­tü­re so­fort vor­sich­tig in die Fur­che ge­ben.

8. Die Him­bee­ren mit­tig dicht an dicht auf die Kon­fi­tü­re set­zen. Das Ge­bäck aus­küh­len las­sen und vor dem Ser­vie­ren et­wa 1 St­un­de in den Kühl­schrank stel­len. Zum Ser­vie­ren mit ei­nem lan­gen Mes­ser zwi­schen den Him­bee­ren in 18 Schnit­ten schnei­den.

Tipp: Im Kühl­schrank blei­ben der Block oder die ab­ge­schnit­te­nen Schnit­ten zwei Tage frisch. Wenn Du den Block län­ger auf­be­wah­ren willst, die fri­schen Him­bee­ren erst vor dem Ser­vie­ren auf­set­zen. FÜR 24 STÜCK

Für die Streu­sel

90 g Mehl

50 g Mais­mehl

3 EL Zu­cker

1 EL brau­ner Zu­cker

1/4 TL Zimt­pul­ver

1/4 TL fei­nes Meer­salz

70 g kal­te But­ter in Stück­chen zzgl. et­was mehr zum Fet­ten Va­nil­leex­trakt 1/2 TL

Für die Glüh­wein­fül­lung

1 Zimt­stan­ge

2 Msp. Stern­anis­pul­ver 2 Ge­würz­nel­ken

300 ml fruch­ti­ger Rot­wein

1 EL Ho­nig

1 Bio-Oran­ge (in ei­nem brei­ten Stück ab­ge­schäl­te Scha­le) ge­trock­ne­te Kir­schen, ge­hackt ge­trock­ne­te Cr­an­ber­rys, ge­hackt

Ro­si­nen gu­te Kirsch­kon­fi­tü­re 70 g 60 g

3 EL 120 g

Au­ßer­dem

1/2 Va­nil­le-Sa­b­lés-Grund­re­zept (Seite 45), aus­ge­rollt und kalt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.