Scho­ko­la­den-Ing­wer­kek­se

Sweet Paul - - Hobbymaler -

Ich muss mei­ner Freun­din Chris­ti­ne Beck, ge­nau wie ich ei­ne Teil­zeit­fran­zö­sin, für die­ses Re­zept dan­ken, denn die­se Kek­se sind un­glaub­lich fa­cet­ten­reich in ih­rem Ge­schmack. Da ich ei­ne un­ver­bes­ser­li­che Tüft­le­rin bin, ha­be ich auch Scho­ko­la­de und In­stant-Es­press­o­pul­ver in die­ses Re­zept ein­ge­baut – und fin­de die Kom­bi­na­ti­on mit Ing­wer ein­fach gran­di­os. Solltest Du im Su­per­markt kei­nen kan­dier­ten Ing­wer fin­den, kannst Du auch 2 EL ge­hack­ten fri­schen Ing­wer mit 2 EL Zu­cker ver­mi­schen, et­wa 10 Mi­nu­ten ste­hen las­sen, bis er si­ru­par­tig wird, und dann ver­wen­den. Du kannst die Kek­se auch in mit Pa­pier­förm­chen aus­ge­leg­ten Muf­fin­ble­chen ba­cken. So wer­den sie ein biss­chen di­cker, fast wie Leb­ku­chen. Die ge­ba­cke­nen Kek­se hal­ten sich bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur 4 Tage. Sie wer­den et­was tro­cke­ner, aber so eig­nen sie sich noch bes­ser zum Ein­tun­ken in Milch, Kaf­fee oder Ka­kao.

FÜR CA. 36 STÜCK

170 g wei­che But­ter in Stück­chen 65 g Zu­cker zzgl. et­was mehr zum Wäl­zen brau­ner Zu­cker

Ei­gelb Zu­cker­rü­ben­si­rup Va­nil­leex­trakt

Mehl Ka­kao­pul­ver In­stant-Es­press­o­pul­ver Ing­wer­pul­ver Zimt­pul­ver Ge­würz­nel­ken­pul­ver Na­tron fei­nes Meer­salz kan­dier­ter Ing­wer, ge­hackt Zart­bit­ter­scho­ko­la­de, ge­hackt 65 g 1 120 g 1 1/2 TL 300 g 2 EL 1–2 TL 1 1/2 TL 1 TL 1/4 TL 1/2 TL 1/2 TL 55 g 200 g

1. In der Rühr­schüs­sel der Kü­chen­ma­schi­ne But­ter und Zu­cker auf mitt­le­rer Stu­fe 3 Mi­nu­ten schau­mig rüh­ren. Res­te vom Schüs­sel­rand in den Teig scha­ben und un­ter­mi­schen.

2. Das Ei­gelb da­zu­ge­ben und 1 Mi­nu­te schla­gen, dann zu­sam­men mit Zu­cker­rü­ben­si­rup und Va­nil­leex­trakt zu ei­ner glat­ten Mas­se ver­rüh­ren.

3. Mehl, Ka­kao und Es­pres­so mit Ge­wür­zen, Na­tron und Salz in ei­ner Schüs­sel ver­mi­schen. Die Mi­schung zur But­ter­mi­schung ge­ben und al­les auf klei­ner Stu­fe gut ver­rüh­ren, bis die Mehl­mi­schung kom­plett ein­ge­ar­bei­tet ist.

4. Den kan­dier­ten Ing­wer und die Scho­ko­la­de da­zu­ge­ben und gut un­ter­rüh­ren, bis al­les gleich­mä­ßig ver­teilt ist.

5. Den Teig zu ei­ner Ku­gel for­men, in Frisch­hal­te­fo­lie wi­ckeln und 2 St­un­den kalt stel­len.

6. Den Back­ofen auf 175 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Zwei Back­ble­che mit Back­pa­pier be­le­gen.

7. Et­was Zu­cker auf ei­nen tie­fen Tel­ler ge­ben. Für je­den Keks ei­ne Por­ti­on Teig mit ei­nem Ess­löf­fel ab­ste­chen, mit den Hän­den zu ei­ner Ku­gel for­men, dann im Zu­cker wäl­zen und auf das Back­pa­pier le­gen. Da­bei zwi­schen je­der Ku­gel 5 cm Ab­stand las­sen. Die Teig­ku­geln flach drü­cken, bis die Teig­lin­ge ca. 1 cm dick sind.

8. Die Ble­che in den Ofen ge­ben und die Kek­se ca. 13 Mi­nu­ten ba­cken, nach der Hälf­te der Back­zeit die Ein­schub­hö­he tau­schen. Die Kek­se soll­ten am Rand leicht braun und in der Mit­te noch et­was weich sein.

9. Die Ing­wer­kek­se auf den Back­ble­chen ca. 15 Mi­nu­ten ab­küh­len las­sen, dann auf ein Ku­chen­git­ter set­zen und voll­stän­dig aus­küh­len las­sen.

Tipp: Du kannst den Kek­steig auch ein­frie­ren und bei Be­darf ba­cken. Da­zu den Teig zu klei­nen Ku­geln for­men, auf ein mit Back­pa­pier be­leg­tes Blech le­gen und in den Tief­kühl­schrank stel­len. So­bald sie hart sind, in ei­nen luft­dicht ver­schließ­ba­ren Be­häl­ter ge­ben und bis zu 2 Mo­na­te im Tief­kühl­schrank la­gern. Zum Ba­cken min­des­tens 15 Mi­nu­ten bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur ru­hen las­sen, dann im Zu­cker wäl­zen, et­was flach drü­cken und wie be­schrie­ben ba­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.