Ka­rot­ten-Pas­ti­na­ken-Sup­pe mit Cur­ry

Sweet Paul - - Hob­by­ma­ler -

Die­se see­len­wär­men­de Win­ter­sup­pe kann zwei bis drei Ta­ge im Vor­aus zu­be­rei­tet wer­den.

FÜR 4 PER­SO­NEN

1 gro­ße Zwie­bel 500 g Ka­rot­ten

500 g Pas­ti­na­ken

2 EL Oli­ven­öl

1 TL Cur­ry­pul­ver

2 TL Salz

1/2 TL Pfef­fer

900 ml hei­ße Hüh­ner­brü­he 4–6 Pe­ter­si­li­en­blätt­chen

1. Zwie­bel schä­len und in Wür­fel schnei­den. Ka­rot­ten und Pas­ti­na­ken schä­len, von den En­den be­frei­en und in Stü­cke schnei­den.

2. Das Oli­ven­öl in ei­nem Topf er­hit­zen. Zwie­bel, Cur­ry, Salz und Pfef­fer da­zu­ge­ben und 3–5 Mi­nu­ten bei mitt­le­rer Hit­ze bra­ten, bis die Zwie­bel­wür­fel gla­sig sind.

3. Ka­rot­ten, Pas­ti­na­ken, hei­ße Brü­he und 480 ml ko­chen­des Was­ser da­zu­ge­ben und zum Ko­chen brin­gen.

4. Die Hit­ze re­du­zie­ren und die Sup­pe mit ge­schlos­se­nem De­ckel ca. 20 Mi­nu­ten kö­cheln las­sen, bis das Ge­mü­se gar ist.

5. Die Sup­pe mit dem Stab­mi­xer fein pü­rie­ren, dann ggf. er­neut mit Salz und Pfef­fer ab­schme­cken. Die Pe­ter­si­li­en­blätt­chen wa­schen und tro­cken tup­fen.

6. Die Sup­pe auf Sup­pen­tel­ler ver­tei­len, mit der Pe­ter­si­lie be­streu­en und so­fort ser­vie­ren.

meh­lig­ko­chen­de Kar­tof­feln gro­ße Zwie­bel Knob­lauch­ze­hen Oli­ven­öl Trut­hahn­hack (al­ter­na­tiv Pu­ten­hack)

1 TL Salz

1/4 TL Pfef­fer

1/2 TL ge­trock­ne­ter Sal­bei

1 TL Ge­würz­nel­ken­pul­ver

2 Rol­len sal­zi­ger Mür­be­teig (Kühl­re­gal) et­was But­ter zum Fet­ten

1 Ei­gelb

3 1 2–3 2 EL 1 kg

1. Kar­tof­feln wa­schen und un­ge­schält in ca. 30 Mi­nu­ten weich ko­chen, dann ab­gie­ßen und zer­stamp­fen. Zwie­bel und Knob­lauch schä­len und fein wür­feln.

2. Zwie­bel und Knob­lauch bei mitt­le­rer Hit­ze in ei­nem Topf in Oli­ven­öl gla­sig an­düns­ten. Hack­fleisch und Ge­wür­ze da­zu­ge­ben und hell­braun an­bra­ten. Die Mi­schung mit 120 ml ko­chen­dem Was­ser ab­lö­schen, dann ca. 30 Mi­nu­ten bei klei­ner Hit­ze kö­cheln las­sen. Die ge­stampf­ten Kar­tof­feln un­ter­rüh­ren und al­les ab­küh­len las­sen.

3. Den Mür­be­teig ent­rol­len. Ei­ne Pie­form (Ø 26 cm) mit But­ter fet­ten und mit ei­nem Blatt Mür­be­teig aus­le­gen. Die Hack­fül­lung dar­auf ver­tei­len und mit dem zwei­ten Teig­blatt be­de­cken. Bei­de Teig­blät­ter an den Rän­dern zu­sam­men­drü­cken. Dann 4 ca. 2,5 cm lan­ge Lüf­tungs­schlit­ze in den Teig­de­ckel rit­zen.

4. Den Back­ofen auf 175 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Ei­gelb und 2 TL kal­tes Was­ser ver­quir­len und den Teig­de­ckel da­mit be­strei­chen. Den Tur­key Pie in 30–40 Mi­nu­ten im vor­ge­heiz­ten Ofen gold­braun und knusp­rig ba­cken. Ggf. mit Alu­fo­lie ab­de­cken. Den Pie vor dem Ser­vie­ren ca. 10 Mi­nu­ten ab­küh­len las­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.