Cr­an­ber­ry-Ku­chen mit wei­ßer Scho­ko­la­de

Sweet Paul - - Hobbymaler -

FÜR 1 KU­CHEN (Ø 20 CM)

170 g wei­che But­ter zzgl. et­was mehr zum Fet­ten ge­mah­le­ne Man­deln zzgl. et­was mehr zum Aus­streu­en Zu­cker

Eier

Mehl

Back­pul­ver Cr­an­ber­ry­pul­ver zzgl. et­was mehr zum Gar­nie­ren wei­ße Scho­ko­la­de, fein ge­hackt wei­ße Scho­ko­ras­pel Cr­an­ber­rys ess­ba­rer Glit­zer­staub 35 g

225 g 3 160 g 2 TL 2 EL

100 g ei­ni­ge ei­ni­ge et­was

1. Den Back­ofen auf 180 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Ei­ne klei­ne Gu­gel­hupf­form (Ø 20 cm) mit But­ter fet­ten und mit ge­mah­le­nen Man­deln aus­streu­en.

2. In ei­ner gro­ßen Schüs­sel But­ter und Zu­cker schau­mig schla­gen. Die Eier nach­ein­an­der un­ter­rüh­ren.

3. In ei­ner wei­te­ren Schüs­sel Mehl, ge­mah­le­ne Man­deln, Back­pul­ver, Cr­an­ber­ry­pul­ver und fein ge­hack­te Scho­ko­la­de ver­mi­schen. Die­se Mi­schung zur Ei­mas­se ge­ben und al­les kurz zu ei­nem glat­ten Teig ver­men­gen.

4. Den Teig in die vor­be­rei­te­te Form ge­ben, auf der un­ters­ten Schie­ne im vor­ge­heiz­ten Ofen 45–50 Mi­nu­ten ba­cken. Mit Alu­fo­lie ab­de­cken, soll­te die Ober­flä­che dro­hen, zu dun­kel zu wer­den. Stäb­chen­pro­be ma­chen.

5. Den Ku­chen in der Form aus­küh­len las­sen, dann vor­sich­tig auf ei­ne Ku­chen­plat­te stür­zen. Mit Scho­ko­ras­peln, Cr­an­ber­rys, Cr­an­ber­ry­pul­ver und Glit­zer­staub gar­nie­ren und ser­vie­ren.

1. Den Kä­se vor dem Ser­vie­ren 1 St­un­de Zim­mer­tem­pe­ra­tur an­neh­men las­sen.

2. Die Kä­se­rä­der dann wie ei­ne Tor­te auf ei­ner Plat­te sta­peln (un­ten der größ­te, oben der kleins­te Kä­se).

3. Die Tor­te mit Pfef­fer­ku­chen und ge­vier­tel­ten Fei­gen gar­nie­ren und mit Ho­nig be­träu­feln, dann so­fort ser­vie­ren. FÜR CA. 40 STÜCK

100 g wei­che But­ter

115 g Zu­cker

100 g Zu­cker­rü­ben­si­rup

1 Ei

240 g Mehl zzgl. et­was mehr zum Ver­ar­bei­ten Back­pul­ver Zimt­pul­ver Ing­wer­pul­ver Ge­würz­nel­ken­pul­ver Kar­da­mo­m­pul­ver ab­ge­rie­be­ne Bio-Oran­gen­scha­le gol­de­ner oder bron­ze­far­be­ner ess­ba­rer Glit­zer­staub 2 TL 2 TL 1 TL 1 TL 1 TL 1 TL et­was Ko­chen brin­gen. Kurz ab­küh­len las­sen, dann mit der But­ter-Zu­cker-Mi­schung ver­men­gen. Un­ter Rüh­ren mit ei­nem Holz­löf­fel das Ei da­zu­ge­ben.

3. Mehl, Back­pul­ver und Ge­wür­ze in ei­ner wei­te­ren Schüs­sel ver­mi­schen.

4. Die­se Mi­schung in klei­nen Por­tio­nen mit dem Holz­löf­fel un­ter die But­ter­mi­schung rüh­ren. So­bald der Teig fes­ter wird, mit den Hän­den wei­ter­ar­bei­ten. Den Teig über Nacht ab­ge­deckt kalt stel­len.

5. Den Back­ofen auf 180 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Zwei Back­ble­che mit Back­pa­pier be­le­gen.

6. Den Teig in klei­ne Por­tio­nen tei­len und auf der leicht be­mehl­ten Ar­beits­flä­che ca. 4 mm dick aus­rol­len.

7. Mit­hil­fe von Plätz­chen­aus­ste­chern be­lie­bi­ge For­men aus dem Teig aus­ste­chen und die­se auf die vor­be­rei­te­ten Back­ble­che set­zen.

8. Die Pfef­fer­ku­chen por­ti­ons­wei­se auf mitt­le­rer Schie­ne ca. 10 Mi­nu­ten im vor­ge­heiz­ten Ofen ba­cken. Auf Ku­chen­git­tern aus­küh­len las­sen und nach Be­lie­ben mit Glit­zer­staub be­stäu­ben.

Tipp: Wer mag, kann die Pfef­fer­ku­chen auch mit ei­nem Zu­cker­guss gar­nie­ren. Auch in die­sen kannst Du et­was Glit­zer­staub ge­ben. Al­ter­na­tiv streust Du ein paar Zu­cker­per­len oder -kris­tal­le auf den noch et­was feuch­ten Zu­cker­guss.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.