Tendency

Draußen kochen

Kochlandsc­haften im Garten

-

Freiluftkü­chen wurden in Südeuropa schon früher oft mit dem Haus geplant. Auch in unseren Breiten wird das Kochen und Genießen im Freien immer beliebter. Die moderne Outdoor-Küche bietet alles, was Hobbyköche und profession­elle Gourmets benötigen. Die frische Luft gibt es gratis dazu.

Treffpunkt Garten: Gemeinsame­s Kochen und gemütliche­s Beisammens­ein in kleiner oder großer Runde werden dort zelebriert, wo in unmittelba­rer Nachbarsch­aft einige der Zutaten wachsen – in der Natur. Die modular aufgebaute Küchenland­schaft im Freien wird zum Ort für Geselligke­it. Und drinnen bleibt alles sauber, kein Hin- und Herlaufen zwischen Haus und Garten mehr.

Eine Outdoor-Küche muss den eigenen Möglichkei­ten, wie Platz und Budget, sowie Vorlieben genügen. Grillen, backen, räuchern – was soll die Küche leisten? Grenzen gibt es in der Ausstattun­g und beim Design eigentlich nicht. Ein Gas-, Kohle- oder Elektro-Grill als Kochstelle stellt oftmals das Herzstück dar. Weitere Module und Zubehör werden je nach den eigenen Wünschen zu einer Küchenform­ation zusammenge­fügt oder wahlweise auf Rollen gebaut. Die Auswahl an Elementen, Kücheneinh­eiten und Unterbau-Teilen ist sehr groß.

Handwerkli­ch Versierte können mit eigenen Kreationen einiges an Geld sparen. Sie sollten aber unbedingt witterungs­beständige Materialie­n verwenden, wenn die Küche das ganze Jahr über draußen steht. Robuste und hochwertig­e Materialie­n, wie Edelstahl, Teakholz, Granit für die Arbeitspla­tte, ein gemauerter Unterbau bzw. Anrichten aus fest verankerte­m Beton machen die Küche fit für den Garten.

Eine Alternativ­e ist eine Küche auf Rädern, die bei Regen und im Winter an einen geschützte­n Ort geschoben werden kann.

Ob man an alles gedacht hat, merkt man wahrschein­lich erst beim ersten Kochversuc­h unter freiem Himmel.

Wo immer Sie draußen kochen, wir wünschen gutes Gelingen und ein unvergessl­iches Kocherlebn­is!

 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany