Test­ver­fah­ren

Test Journal - - TEST -

Die Test­ge­rä­te: 8 Warm­luft­bürs­ten Funk­ti­on: Der Funk­ti­ons­test be­inhal­tet zum ei­nen die tech­ni­sche Über­prü­fung der Wär­me­ver­tei­lung, die an­hand meh­re­rer Wär­me­bild­auf­nah­men op­tisch nach ei­nem Ras­ter be­ur­teilt wird. Auf glei­chem We­ge wird auch die er­reich­te Tem­pe­ra­tur der Auf­sät­ze und Ba­sis­ge­rä­te ge­mes­sen. Wel­cher Schall­druck­pe­gel wäh­rend des Be­triebs er­reicht wird, zeigt ei­ne Mes­sung in al­len Ge­blä­se­stu­fen nach dB(A). Die Be­wer­tung der An­wen­dung er­folgt in zwei Schrit­ten: Zu­nächst be­nut­zen acht Pro­ban­din­nen mit un­ter­schied­li­cher Sty­ling-Er­fah­rung die Warm­luft­bürs­ten und be­wer­ten das Er­geb­nis beim Glatt­föh­nen und Lo­cken­dre­hen so­wie die Tro­cken­wir­kung der Ge­rä­te in Selbst­an­wen­dung. Ent­schei­den­de Kri­te­ri­en da­bei sind Glanz und Ge­schmei­dig­keit so­wie die Glätt­wir­kung be­zie­hungs­wei­se <efi­ni­ti­on und *las­ti­zit/t der Lo­cken. An­schlie­ßend wird die Funk­ti­on der Mo­del­le zu­sam­men­fas­send durch ein Schul­no­ten­sys­tem be­wer­tet. Hand­ha­bung: Die Pro­ban­din­nen über­prü­fen im Selbst­test der Hand­mi­xer, wie sich die Sträh­nen mit den Warm­luft­bürs­ten er­fas­sen las­sen und ob sie sich oh­ne Zie­pen oder Ver­fan­gen leicht durch das Haar füh­ren las­sen. >u(erdem ƒie(en die 0rif­fig­keit der Ba­sis­ge­rä­te und die in­tui­ti­ve Montage der Auf­sät­ze in die No­te ein. Ist kein Auf­satz­wech­sel mög­lich, wer­den die feh­len­den Pro­zent­punk­te gleich­mä­ßig auf die an­de­ren Kri­te­ri­en der Hand­ha­bung ver­teilt. Die Ge­brauchs­an­wei­sun­gen wer­den nach Voll­stän­dig­keit und Ver­ständ­lich­keit be­wer­tet. Ver­ar­bei­tung: Das Ba­sis­ge­rät und die Auf­sät­ze wer­den ge­trennt von­ein­an­der auf Ma­te­ri­alan­mu­tung, Spalt­ma­ße, La­ckie­rung und even­tu­el­le schar­fe Kan­ten über­prüft. Au­ßer­dem wer­den die Struk­tur und Fes­tig­keit so­wie Ver­ar­bei­tung der Bors­ten/Zinken be­rück­sich­tigt. Öko­lo­gie: Der Strom­ver­brauch wird im Dau­er­test ge­mes­sen und ver­glei­chend be­wer­tet. Si­cher­heit: Die mög­li­che Ver­bren­nungs­oder Ver­let­zungs­ge­fahr wird zum ei­nen durch ge­schul­tes Test­per­so­nal be­wer­tet und an­schlie­ßend von den Pro­ban­din­nen im Pra­xis­test über­prüft. Ab­wer­tung: Ist die Funk­ti­ons­no­te „Aus­rei­chend“oder schlech­ter, kann die Ge­samt­no­te nicht bes­ser sein. Wenn das Ge­rät in den Be­rei­chen Hand­ha­bung oder Ver­ar­bei­tung ein „Man­gel­haft“oder „Un­ge­nü­gend“er­hält, kann die Ge­samt­no­te eben­falls nicht bes­ser sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.