Nacht­schat­ten ran­ken am Pflan­zen­turm

Test Journal - - AKTUELL - BP

Um auch auf kleins­tem Raum ei­ne mög­lichst gro­ße Ern­te zu er­zieh­len, hat sich nicht nur in der In­dus­trie das so­ge­nann­te ver­ti­cal gar­de­ning eta­bliert. Ein ge­lenk­tes Wachs­tum in die Hö­he spart Gr­und­flä­che und er­laubt auch auf Bal­kons und Te­ras­sen ei­ne rei­che Ern­te. Mit dem Pflan­zen­turm Ma­xi­tom be­kom­men Hob­by­gärt­ner bei der To­ma­ten­zucht auch auf klei­nen Flä­chen Hil­fe vom Gar­ten­ex­per­ten Bio Gre­en: Das Set für Bal­kon, Ter­ras­se und Gar­ten be­steht aus Pflanz­kü­bel und Ran­kauf­bau. Selbst­ver­sor­ger fül­len ganz ein­fach den 16 Li­ter fas­sen­den Kü­bel mit Pflan­zer­de und set­zen den vor­kul­ti­vier­ten To­ma­ten-Steck­ling ein. Der im Kü­bel in­te­grier­te und zwei Li­ter fas­sen­de Was­ser­spei­cher be­wäs­sert die Pflan­ze durch­gän­gig von un­ten, för­dert das Wur­zeln und ver­hin­dert so die ge­fürch­te­te To­ma­ten­fäu­le. Weil die Pflan­zen dank der wit­te­rungs­be­stän­di­gen Rank­hil­fen Wind und Wet­ter trot­zen, kni­cken die Haupt­trie­be nicht ab, so dass die Hoff­nung auf ei­ne rei­che Ern­te nicht ver­siegt und den Pflan­zen Schutz bei­kom­mem lässt. Die vier qua­dra­ti­schen Ebe­nen des Turms kön­nen je nach Hö­he des Nacht­schat­ten­ge­wäch­ses in­di­vi­du­ell mon­tiert wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.