Test­ver­fah­ren

Test Journal - - TEST -

Die Test­ge­rä­te: 7 Hand­rühr­ge­rä­te

Funk­ti­on: Für die Funk­ti­ons­no­ten in den Be­rei­chen Schla­gen, Kne­ten und Rüh­ren wer­den ty­pi­sche Nah­rungs­mit­tel (Sah­ne, Brot­teig, Rühr­teig) ver­ar­bei­tet bzw. zu­be­rei­tet. Be­wer­tet wird, wie gut der je­weils pas­sen­de Auf­satz für die Ar­beit ge­eig­net ist, wei­ter­hin der Vor­gang selbst und das Ge­wichts­ge­fühl des Ge­rä­tes in der Hand.

Hand­ha­bung: Die Te­st­re­dak­ti­on be­wer­tet die Be­di­en­freund­lich­keit, dies um­fasst die Er­go­no­mie sämt­li­cher Be­dien­ele­men­te, Zu­be­hör­tei­le, Aus­stat­tungs­ele­men­te und Funk­tio­nen, ins­be­son­de­re der Be­triebs­schal­ter, aber auch An­lauf­ruck und Ei­gen­vi­bra­ti­on der Ge­rä­te so­wie na­tür­lich den Zeit- und Kraft­auf­wand beim Um­bau der Ge­rä­te. Bei der Rei­ni­gung wird auf die Mo­du­la­ri­tät der zu rei­ni­gen­den Tei­le ge­ach­tet, auf de­ren even­tu­el­le Spül­ma­schi­nen­taug­lich­keit, auf das Auf­tre­ten von Schmutz­stel­len auch am Ge­häu­se und auf Ver­schmut­zun­gen an schwer zu­gäng­li­chen Stel­len. Die Be­die­nungs­an­lei­tung wird auf die ge­setz­lich vor­ge­schrie­be­nen Si­cher­heits- und Ent­sor­gungs­hin­wei­se über­prüft, die Qua­li­tät dann an­hand der Be­bil­de­rung, Struk­tur, Schrift­grö­ße und An­wen­dungs­hin­wei­sen be­wer­tet. Bei der Un­ter­brin­gung wird die Ver­stau­bar­keit von Ka­bel und Zu­be­hör­tei­len be­wer­tet.

Ver­ar­bei­tung: Be­wer­tet wird die all­ge­mei­ne Wer­tig­keit der ver­wen­de­ten Ma­te­ria­li­en, das Nicht- bzw. Vor­han­den­sein von Gra­ten und schar­fen Kan­ten so­wie even­tu­el­le Klemm­stel­len und die Grö­ße von Spal­ten und Rit­zen, zu­dem die Pass­ge­nau­ig­keit al­ler Zu­be­hör­tei­le.

Öko­lo­gie: Der Ener­gie­ver­brauch wird wäh­rend der Te­st­rei­hen ge­mes­sen und ver­glei­chend be­wer­tet. Au­ßer­dem wird ent­ste­hen­der Müll bzw. un­nö­ti­ge (Plas­tik-) Ver­pa­ckung be­wer­tet.

Si­cher­heit: Die Si­cher­heit und Un­ver­sehrt­heit des Nut­zers ste­hen hier im Fo­kus. Ge­prüft und be­wer­tet wird, wie gut das Ge­rät und die Be­die­nungs­an­lei­tung ver­hin­dern kön­nen, dass dem Nut­zer durch Klem­men, Ver­bren­nen, Schnei­den und der­glei­chen Schä­den ent­ste­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.