E-Au­tos für Thü­rin­ger Pfar­rer

Pro­jekt zu­nächst mit vier Stand­or­ten

Thüringer Allgemeine (Arnstadt) - - Thüringen -

Erfurt. In meh­re­ren evan­ge­li­schen Kirch­ge­mein­den in Thü­rin­gen wer­den Pfar­rer bald mit Elek­tro-Au­tos un­ter­wegs sein. Ein Pi­lot­pro­jekt der Evan­ge­li­schen Kir­che in Mit­tel­deutsch­land (EKM) star­te­te am Frei­tag mit der Über­ga­be der ers­ten zwei Au­tos. Zwei wei­te­re sol­len noch in die­sem Mo­nat fol­gen.

E-Au­tos und La­de­sta­tio­nen soll es zu­nächst an vier Stand­or­ten ge­ben: in Etz­le­ben (Kyff­häu­ser­kreis), an der Saal­fel­der Jo­han­nes­kir­che so­wie an der Brü­der­kir­che und ei­ner Dia­ko­ni­schen Ein­rich­tung in Al­ten­burg.

Das Elek­tro-Au­to in Etz­le­ben soll nicht nur von Pfar­rern ge­nutzt wer­den, son­dern auch als „Bür­ge­r­au­to“die­nen. Nach An­ga­ben ei­ner Spre­che­rin sol­len per­spek­ti­visch auch die an­de­ren Elek­tro-Au­tos in den Kirch­ge­mein­den von Bür­gern ge­nutzt wer­den kön­nen. Wie dies im Ein­zel­fall or­ga­ni­siert wer­den soll, sei aber noch of­fen.

Den wis­sen­schaft­li­chen Teil des Pro­jek­tes – be­glei­tet durch das Fach­hoch­schu­le Erfurt – för­dert das Thü­rin­ger Um­welt­mi­nis­te­ri­um mit 41.000 Eu­ro. Zu­dem gibt das Mi­nis­te­ri­um zu den Au­tos je­weils 10.000 Eu­ro da­zu. Mit den Elek­tro-Au­tos will die EKM nach ei­ge­nen An­ga­ben un­ter an­de­rem ei­nen Bei­trag zum Kli­ma­schutz leis­ten. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.