Freu­en Sie sich auf Fa­sching?

Thüringer Allgemeine (Artern) - - Thüringen -

Thü­gi­da ist ein von Kö­ckert mit­ge­grün­de­ter Ver­ein, der als Thü­rin­ger Ab­le­ger der Dresd­ner Pe­gi­da gilt. Zwi­schen­zeit­lich ist aus Thü­gi­da ein Zu­sam­men­schluss mit wei­te­ren Bun­des­län­dern ge­wor­den und dor­ti­gen rech­ten bis rechts­ex­tre­men Be­we­gun­gen. Min­des­tens drei Lan­des­äm­ter für Ver­fas­sungs­schutz, dar­un­ter Thü­rin­gen, er­wäh­nen Thü­gi­da re­gel­mä­ßig in ih­ren Be­rich­ten.

Kö­ckert war zu­letzt bun­des­weit in die Schlag­zei­len ge­ra­ten. In Kö­then sprach er im Sep­tem­ber nach dem Tod ei­nes 22-Jäh­ri­gen von ei­nem „Ras­sen­krieg ge­gen das deut­sche Volk“und droh­te Jour­na­lis­ten an, dass sie sich im Fal­le ei­ner Macht­er­grei­fung in ei­nem „dunk­len Kel­ler­Ver­ließ wie­der­fin­den“wür­den.

Ich wer­de si­cher nicht das Rat­haus stür­men, son­dern es mir mit Pfann­ku­chen auf dem So­fa be­quem ma­chen. Klar, ich freue mich auf die när­ri­sche Zeit, aber Fa­sching ist für mich erst im Fe­bru­ar. Im letz­ten Jahr war ich als „Mi­li­tär­frau“ver­klei­det in Zwöt­zen und vor zwei Jah­ren als Bie­ne in Bür­gel. In un­se­rer Re­gi­on ist in Sa­chen Fa­sching lei­der nicht ganz so viel los. Ich ver­klei­de mich su­per ger­ne und ge­he auch zum Wei­ber­fa­sching im Fe­bru­ar. So­gar beim Köl­ner Kar­ne­val war ich schon. Wenn es gin­ge, wür­de ich mich auch ein­brin­gen. Ein Fa­schings­fan bin ich nicht, denn ich mag das Ver­klei­den nicht be­son­ders. Al­ler­dings la­che ich zu je­der Jah­res­zeit gern – und ganz be­son­ders gern mit mei­ner Fa­mi­lie. All die­je­ni­gen, die in die fünf­te Jah­res­zeit ver­narrt sind, sol­len na­tür­lich ih­ren Spaß ha­ben. Frü­her wa­ren wir im­mer im Kul­tur­haus in Pößneck zum Fa­sching, aber jetzt ha­be ich da­für ein­fach kei­ne Zeit mehr. Und ganz ehr­lich, die Ver­an­stal­tun­gen sind auch nicht mehr so gut wie da­mals. Wir ge­hen nur noch zum all­jähr­li­chen Kar­ne­vals­um­zug nach Neu­stadt.

Bernd Stu­ben­rauch (71), Rent­ner, Lan­gen­or­la:

Sa­rah Woit­zik (22), Stu­den­tin, Ge­ra:

An­nett Key­ser (45), Bü­ro­an­ge­stell­te, Mühl­hau­sen:

Isa­bel See­feldt (34), Schnei­de­rin, Saal­feld:

Stef­fen Grimm (48), Bür­ger­meis­ter von Son­ders­hau­sen: Ich muss es zu­ge­ben: Ich ein Fa­schings­muf­fel. Das be­trifft aber nicht die Be­su­che von Fa­schings­ver­an­stal­tun­gen, son­dern das ak­ti­ve Mit­wir­ken. Als Bür­ger­meis­ter ver­schlie­ße ich mich dem Brauch­tum aber nicht und wer­de na­tür­lich am 11.11. die Ses­si­on er­öff­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.