Ori­en­tie­rungs­hil­fe im Schla­raf­fen­land Ar­beits­markt

Beim 17. Be­rufs­ori­en­tie­rungs­tag des Land­krei­ses Eichs­feld in Lei­ne­fel­de wer­ben 81 Aus­stel­ler um Azu­bis und Prak­ti­kan­ten

Thüringer Allgemeine (Eichsfeld) - - Eichsfelder Allgemeine - Von Jo­han­na Braun

Lei­ne­fel­de.

Es ist ak­tu­ell ei­ne ge­ra­de­zu pa­ra­di­schi­sche Si­tua­ti­on, die Schü­ler auf dem Ar­beits­markt vor­fin­den: Die Jahr­gän­ge sind ver­hält­nis­mä­ßig schwach, und Be­trie­be su­chen zum Teil hän­de­rin­gend nach Aus­zu­bil­den­den.

Das zeigt auch wie­der ein­mal der Be­rufs­ori­en­tie­rungs­tag (Bot) in der Obe­reichs­feld­hal­le in Lei­ne­fel­de, zu dem der Land­kreis Eichs­feld am Frei­tag­nach­mit­tag zum 17. Mal ein­lud. „Wir müs­sen kaum noch Wer­bung ma­chen für die Stän­de“, be­rich­tet Ot­ti St­ein­bach vom Re­fe­rat für Wirt­schafts­för­de­rung. Das lie­ge dar­an, dass sich eben nicht mehr die Be­wer­bun­gen auf den Schreib­ti­schen der Un­ter­neh­men sta­peln. „Zeug­nis­se sind nicht mehr das wich­tigs­te. Vor­stel­lungs­ge­sprä­che und vor al­lem Prak­ti­ka be­kom­men ei­nen im­mer hö­he­ren Stel­len­wert.“

81 Aus­stel­ler hat­ten sich in der Hal­le breit ge­macht und war­te­ten auf Schü­ler und de­ren El­tern. Seit ei­ni­gen Jah­ren zählt der Bot näm­lich nicht mehr zum Pflicht­pro­gramm an Schu­len, son­dern hat sich in den Nach­mit­tag ver­la­gert.

So wur­de flei­ßig Wer­bung über El­tern­brie­fe und Leh­rer­in­for­ma­ti­on ge­macht. Und die Leh­rer sa­hen dann zu, ih­re Schütz­lin­ge zu ei­nem Be­such zu be­we­gen. Vor Ort konn­ten die sich dann über ins­ge­samt 180 Be­ru­fe in­for­mie­ren. Und die Aus­stel­ler ha­ben be­rech­tig­te Hoff­nung, auf die­sem Weg po­ten­zi­el­le Aus­zu­bil­den­de oder Prak­ti­kan­ten zu ak­qui­rie­ren, weiß Ot­ti St­ein­bach.

Gera­de die Al­ten­pfle­ge müs­se in der Öf­fent­lich­keit in ein bes­se­res Licht ge­rückt wer­den. Dar­auf ist die Lei­te­rin der Al­ten­pfle­ge­schu­le Lei­ne­fel­de, Trau­del We­ber-reich, ge­polt, und sie war gu­ter Din­ge, auf der Mes­se vie­le Schü­ler an­zu­spre­chen und den ein oder an­de­ren von ei­nem der drei Aus­bil­dungs­gän­ge der Schu­le zu über­zeu­gen. Mit da­bei hat­te We­ber-reich, wie vie­le an­de­re Un­ter­neh­men auch, ak­tu­el­le Aus­zu­bil­den­de, die auf Nach­fra­ge gern von ih­ren Er­fah­run­gen er­zähl­ten.

Dass die Teil­ha­be an dem Bot wirk­lich et­was bringt, macht das Bei­spiel von Tech­nik in Form und De­sign in Form aus Hei­li­gen­stadt deut­lich. Wie Bet­ti­na Bieh­ler be­rich­te­te, ma­chen die bei­den Un­ter­neh­men von Be­ginn an mit und bil­den seit über 20 Jah­ren aus. Bis­her ha­be man – auch dank des Bot – im­mer Azu­bis ge­fun­den. „Wir ma­chen das nicht nur, um den ei­ge­nen Fach­kräf­te­be­darf ab­zu­de­cken, son­dern auch, weil wir es als Ver­pflich­tung ge­gen­über der Ju­gend un­se­rer Re­gi­on se­hen, Aus­bil­dungs­plät­ze an­zu­bie­ten und gu­te Lehr­lin­ge zu über­neh­men.“

Ein en­ger Kon­takt zwi­schen Wirt­schaft und Schu­len sei da­bei von be­son­de­rer Wich­tig­keit und soll­te ge­pflegt und aus­ge­baut wer­den, so Bet­ti­na Bieh­ler.

Ei­nen Wunsch trug sie am Frei­tag auch ins Pu­bli­kum und an die Be­rufs­bil­den­den Schu­len: „Wenn die We­ge für un­se­re Azu­bis kür­zer wer­den wür­den, wä­re das su­per.“

Auch die Stadt­ver­wal­tung Heil­bad Hei­li­gen­stadt stell­te sich bei dem Be­rufs­ori­en­tie­rungs­tag in Lei­ne­fel­de vor. Va­nes­sa Kru­se ist im zwei­ten Aus­bil­dungs­jahr zur Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stell­ten und war am Stand zu fin­den. Fo­to: Eck­hard Jün­gel

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.