Oma Mart­has Streu­sel­ku­chen

Thüringer Allgemeine (Eisenach) - - Erste Seite -

schrie­ben, oder ei­ne lo­se Blatt­samm­lung? Oder sind es Aus­schnit­te aus Zei­tun­gen? Wie alt ist Ihr äl­tes­tes Re­zept, nach dem Sie heu­te noch backen? Gibt es zu ei­nem Ih­rer Ku­chen ei­ne lus­ti­ge oder be­sinn­li­che Ge­schich­te? Oder ver­ra­ten Sie uns ei­nen Trick mit Ge­ling­ga­ran­tie? Das al­les wol­len wir Ih­nen ent­lo­cken, auf dass sie an­de­re dar­an teil­ha­ben las­sen und sie an­ste­cken, mit Ih­rer Lei­den­schaft fürs Backen. Und wir wol­len Ih­ren Lieb­lings­ku­chen oder den ih­rer Fa­mi­lie oder ein­fach den, den Sie selbst am liebs­ten es­sen und am bes­ten backen kön­nen.

Das al­les ist die Thü­rin­ger Back­zeit. Tau­schen Sie sich mit uns aus, rei­chen Sie Ihr bes­tes Re­zept ein und backen Sie mit vie­len an­de­ren Thü­rin­ge­rin­nen und Thü­rin­gern um die Wet­te. Denn die bes­ten 50 von ei­ner Ju­ry aus­ge­wähl­ten Re­zep­te ver­öf­fent­li­chen wir für al­le Le­ser in ei­nem Ma­ga­zin zur Thü­rin­ger Back­zeit und der Ge­win­ner oder die Ge­win­ne­rin darf sei­nen Teig in Zu­kunft mit ei­ner groß­ar­ti­gen Kü­chen­ma­schi­ne zu­be­rei­ten, ei­ner Kit­chen Aid. Ge­ben Sie ihn al­so wei­ter, Ih­ren schöns­ten Ku­chen, wir freu­en uns auf Ihr Re­zept und ein Fo­to.

Ich ge­he heu­te mit gu­tem Bei­spiel vor­an und ha­be für Sie das Re­zept für den Streu­sel­ku­chen, der bei uns im­mer oben in der Wun­sch­lis­te steht. Und der ist so sim­pel wie schmack­haft, am Bes­ten dann, wenn er noch lau­warm an­ge­schnit­ten wird.

Nach Plä­nen der rot-rot­grü­nen Lan­des­re­gie­rung sol­len die Ju­gend­kunst- und Mu­sik­schu­len in Thü­rin­gen ab 2020 rund drei Mil­lio­nen Eu­ro vom Land be­kom­men. Die 25 kom­mu­nal ge­tra­ge­nen so­wie die pri­va­ten Mu­sik­schu­len und 13 Ju­gend­kunst­schu­len in Thü­rin­gen sei­en wich­ti­ge Bil­dungs­trä­ger, so ei­ne Spre­che­rin des Kul­tur­mi­nis­te­ri­ums. Vor al­lem die Stand­or­te in länd­li­chen Ge­bie­ten sol­len er­hal­ten blei­ben. Kul­tur­mi­nis­ter Ben­ja­min-im­ma­nu­el Hoff schrieb da­zu, er freue sich, dass der Haus­halt den „Wie­der­ein­stieg in die an­tei­li­ge Fi­nan­zie­rung der Mu­sik- und Ju­gend­kunst­schu­len“vor­se­he. (dpa)

Vor dem Land­ge­richt Ge­ra be­ginnt heu­te der Pro­zess ge­gen vier Män­ner we­gen des Ver­dachts des ge­werbs­mä­ßi­gen An­baus von Can­na­bis. Die Be­schul­dig­ten im Al­ter zwi­schen 31 und 60 Jah­ren sol­len ins­ge­samt 6500 Rausch­mit­tel-pflan­zen an­ge­baut ha­ben. Ei­nem 43jäh­ri­gen Kroa­ten wirft die Staats­an­walt­schaft vor, den An­bau und spä­te­ren Ver­trieb des Rausch­mit­tels ge­plant und da­für Hel­fer aus Ost­eu­ro­pa en­ga­giert zu ha­ben. Er ist im Ge­gen­satz zu den an­de­ren An­ge­klag­ten vor­be­straft. Die vier Män­ner sit­zen in U-haft. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.