Thü­rin­ger Schü­ler re­cher­chie­ren: Was macht die Stra­ßen si­che­rer?

Thüringer Allgemeine (Eisenach) - - Erste Seite -

250 ml Milch lau­warm

1/2 Wür­fel fri­sche Hefe

100 g Zu­cker

500 g Mehl, Typ 500

80 g wei­che But­ter

1 Ei Grö­ße M

1 Pri­se Salz ab­ge­rie­be­ne Zi­tro­nen­scha­le Streu­sel:

250 g Mehl

200 g But­ter, weich

150 g Zu­cker

200 ml sü­ße Sah­ne Pu­der­zu­cker

Milch brö­ckeln. Die Hefe in die lau­war­me vom Zu­cker da­zu­ge­ben Ei­nen Ess­löf­fel bis sich und al­les ver­rüh­ren,

Das Mehl in ei­ne die Hefe auf­ge­löst hat.

Ei­ne tie­fe gro­ße Rühr­schüs­sel ge­ben.

Die He­f­e­milch Mul­de in die Mit­te drü­cken. ab­de­cken hin­ein­gie­ßen. Schüs­sel las­sen. und et­wa 15 Mi­nu­ten ste­hen al­les Die üb­ri­gen Zu­ta­ten da­zu­ge­ben, Teig mit der kurz ver­rüh­ren und den den Knet­ha­ken Kü­chen­ma­schi­ne oder ei­nem Tuch be­de­cken 10 Mi­nu­ten kne­ten. Mit

Ort et­wa und an ei­nem war­men

Das Vo­lu­men 1- 1,5 St­un­den ge­hen las­sen. ha­ben. soll­te sich fast ver­dop­pelt Back­pa­pier Ein Blech fet­ten oder mit noch­mals kurz be­le­gen. Den Teig

Blech aus­rol­len. durch­kne­ten und auf dem 30 Mi­nu­ten ge­hen Jetzt noch­mals et­wa las­sen.

Streu­sel vor­be­rei­ten. In der Zwi­schen­zeit die

Zu­cker und But­ter Da­für Mehl, und ent­we­der in ei­ne Schüs­sel ge­ben den Hän­den mit den Knet­ha­ken oder

Die Streu­sel zu Streu­seln ver­ar­bei­ten.

Mehl krü­meln, in ei­ne Schüs­sel mit stel­len. durch­schüt­teln und kalt

Ober- und Den Ofen auf 180 Grad

Die Streu­sel Un­ter­hit­ze vor­hei­zen.

30-40 Mi­nu­ten gleich­mä­ßig dar­auf ver­tei­len. Streu­sel gold­gelb backen, bis die aus dem sind. Zum En­de der Back­zeit ab­küh­len las­sen. Ofen neh­men und et­was

Pin­sel die sü­ße Dann mit ei­nem war­men Ku­chen Sah­ne auf dem noch

So­fort mit Pu­der­zu­cker gleich­mä­ßig ver­tei­len. be­stäu­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.