Stüh­le­rü­cken in Be­hör­den des Lan­des

Ver­wal­tungs­spit­zen wer­den neu be­setzt

Thüringer Allgemeine (Erfurt-Land) - - Thüringen -

Erfurt. Die Ver­wal­tungs­re­form auf Lan­des­ebe­ne, die nächs­te Wo­che im Land­tag ab­schlie­ßend in ein Ge­setz ge­gos­sen wer­den soll, hat ein Per­so­nal­ka­rus­sell in Gang ge­setzt: Nach TA-In­for­ma­tio­nen hat die Ab­lö­sung des Prä­si­den­ten des Lan­des­am­tes für Bau und Ver­kehr, Mar­kus Brä­mer, durch Han­sKarl Rip­pel, den Prä­si­den­ten der Lan­des­fi­nanz­di­rek­ti­on, be­reits be­gon­nen. Brä­mer kehrt dem­nach in das zu­stän­di­ge Mi­nis­te­ri­um zu­rück, für Rip­pel wur­de ei­ne neue Po­si­ti­on ge­sucht, weil sei­ne Be­hör­de auf­ge­löst wird. Er soll aber über die Be­sol­dungs­grup­pe ver­fü­gen, die für das Amt an der Spit­ze des künf­ti­gen Lan­des­am­tes für Bau und Ver­kehr er­for­der­lich ist. In der neu­en Be­hör­de ge­hen das jet­zi­ge Lan­des­amt für Bau und Ver­kehr, die vier Stra­ßen­bau­äm­ter und der Lan­des­be­trieb Thü­rin­ger Lie­gen­schafts­ma­nage­ment auf.

Al­le üb­ri­gen Mit­ar­bei­ter der Lan­des­fi­nanz­di­rek­ti­on wür­den dem Fi­nanz­mi­nis­te­ri­um zu­ge­ord­net, heißt es aus dem Haus von Mi­nis­te­rin Hei­ke Tau­bert (SPD). Von dort aus wer­de vom 1. Ja­nu­ar 2019 an die Di­en­stund Fach­auf­sicht über die zwölf Fi­nanz­äm­ter wahr­ge­nom­men.

Für die bei­den an­de­ren Ober­be­hör­den des In­fra­struk­tur­mi­nis­te­ri­ums sind die Per­so­na­li­en klar. Pe­ter Rit­schel wird Prä­si­dent für das neue Lan­des­amt für Land­wirt­schaft und länd­li­chen Raum. Bis­her war er Ab­tei­lungs­lei­ter im Mi­nis­te­ri­um. Uwe Köh­ler, bis­her Prä­si­dent des Lan­des­ver­mes­sungs­am­tes, über­nimmt das Lan­des­amt für Bo­den­ma­nage­ment und Geo­in­for­ma­ti­on.

Im Thü­rin­ger Um­welt­mi­nis­te­ri­um läuft un­ter­des­sen die Aus­schrei­bung des Prä­si­den­ten­pos­ten für das Lan­des­amt für Um­welt, Berg­bau und Na­tur­schutz, das kom­men­de Wo­che mit dem Ge­set­zes­be­schluss eben­falls auf den Weg ge­bracht wer­den soll. (gö/fa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.