Gif­fey sieht De­mo­kra­tie in Ge­fahr

Mi­nis­te­rin kri­ti­siert See­ho­fer und Schulz

Thüringer Allgemeine (Erfurt) - - Erste Seite -

Ber­lin. Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin Fran­zis­ka Gif­fey sieht nach den Er­eig­nis­sen von Chem­nitz die De­mo­kra­tie in Ge­fahr und be­klagt ei­nen sprach­li­chen Ni­veau­ver­fall in der Po­li­tik.

„Was ich an vie­len Stel­len er­le­be, ist ei­ne Po­la­ri­sie­rung und Ver­ro­hung der Spra­che. Da ist es auch nicht hilf­reich, wenn der Bun­des­in­nen­mi­nis­ter er­klärt, die Mi­gra­ti­on sei die Mut­ter al­ler Pro­ble­me“, sag­te die SPD-Po­li­ti­ke­rin der TA. In Deutsch­land leb­ten 20 Mil­lio­nen Men­schen mit Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund, von de­nen vie­le ar­bei­te­ten, Steu­ern zahl­ten und Kin­der groß­zö­gen.

„Wenn man all de­nen sagt, sie sei­en die Ur­sa­che für al­le Pro­ble­me, dann ist das fa­tal. Das führt zu Ver­wer­fun­gen.“Gif­fey kri­ti­sier­te nicht nur Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Horst See­ho­fer (CSU), son­dern auch den frü­he­ren SPD-Kanz­ler­kan­di­da­ten Mar­tin Schulz. (fmg) a

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.