De­zer­na­te wer­den neu zu­ge­schnit­ten

Aus­schrei­bung der Bei­ge­ord­ne­ten ver­öf­fent­licht

Thüringer Allgemeine (Erfurt) - - Erfurter Allgemeine - Von Cas­jen Carl

Im gest­ri­gen Bei­trag über den die­ses Jahr an­ste­hen­den Bau­be­ginn der Mo­schee in Mar­bach war ei­ne fal­sche Zahl ge­nannt. Die Grö­ße des Bau­felds für die Mo­schee der Ah­ma­diy­ya-Ge­mein­de be­trägt 2000 Qua­drat­me­ter. Erfurt. Wer in sei­nem Le­ben vor hat, Bür­ger­meis­te­rin oder Bür­ger­meis­ter zu wer­den, der hat jetzt die bes­te Ge­le­gen­heit da­zu. Ges­tern nun ver­öf­fent­lich­te die Stadt die Aus­schrei­bung für drei De­zer­nen­ten­pos­ten, zu de­nen auch die Stel­le des Bür­ger­meis­ters mit dem Ge­schäfts­be­reich Bil­dung, So­zia­les und Gesundheit so­wie Ju­gend ge­hört.

Bis zum 14. Ok­to­ber müs­sen die Be­wer­bun­gen bei der Stadt­ver­wal­tung ein­ge­gan­gen sein. In dem Fall über­nimmt der oder die er­folg­rei­che Kan­di­da­tin das De­zer­nat von der zum No­vem­ber schei­den­de Bür­ger­meis­te­rin Tamara Thier­bach (Lin­ke). Auch wenn sich auf die Stel­le je­der ver­meint­lich ge­eig­ne­te Kan­di­dat be­wer­ben kann, ist doch die Ver­ga­be der De­zer­nen­ten­stel­len ein hoch­po­li­ti­scher Vor­gang, bei dem schon im Vor­feld die Frak­tio­nen im Stadt­rat hin­ter den Ku­lis­sen eif­rig ver­han­del­ten.

Ih­re Be­wer­bungs­un­ter­la­gen fer­tig ma­chen – und das auf Pa­pier, weil di­gi­ta­le nicht ak­zep­tiert wer­den – wird ver­mut­lich An­ke Hof­mann-Dom­ke. Die Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stell­te und Lei­te­rin der die Lan­des­ge­schäfts­stel­le der Lin­ken war zu­letzt als Nach­fol­ge­rin von Thier­bach ge­han­delt wor­den.

Die nun ver­öf­fent­lich­te Aus­schrei­bung war­tet mit ei­ner hand­fes­ten Nach­richt auf. Es weist näm­lich den Zu­schnitt der Ar­beits­be­rei­che der an­de­ren zwei aus­ge­schrie­be­nen De­zer­nen­ten­pos­ten aus. So wer­den ein haupt­amt­li­cher Bei­ge­ord­ne­ter für Bür­ger­ser­vice und Sport so­wie ein Bei­ge­ord­ne­ter für Kul­tur, Wirt­schaft und Um­welt ge­sucht. Da­mit scheint fest­zu­ste­hen, was Ober­bür­ger­meis­ter Andre­as Bau­se­wein (SPD) be­reits im Ju­li im Ge­spräch mit un­se­rer Zei­tung an­deu­te­te. Der bis­her ge­schickt agie­ren­de Steffen Lin­nert (SPD), bis­her für Bür­ger­ser­vice und Wirt­schaft zu­stän­dig, wird wohl die Fi­nan­zen und Lie­gen­schaf­ten über­neh­men. Mit Ka­ro­la Pab­lich schei­det ja auch die bis­he­ri­ge Fi­nanz­de­zer­nen­tin aus der Ver­wal­tungs­spit­ze aus.

Auch wenn die Aus­schrei­bung der drei De­zer­nen­ten­pos­ten nun her­aus ist, ein naht­lo­ser Über­gang der Ge­schäf­te scheint in­zwi­schen nicht mehr mög­lich. Ur­sprüng­lich war die Aus­schrei­bung für En­de Ju­li an­ge­kün­digt.

Ober­bür­ger­meis­ter Andre­as Bau­se­wein Fo­to: Mar­co Schmidt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.