Ei­ne sport­li­che Run­de trifft sich zur Sie­ger­eh­rung

S  V Der Ten­nis­ver­ein ge­winnt die Ak­ti­on von Thü­rin­ger All­ge­mei­ne und Spar­kas­se

Thüringer Allgemeine (Ilmenau) - - Ilm-kreis - Von Ant­je Köh­ler

Ilm-kreis. So bunt wie das Eh­ren­amt im Ilm-kreis sind die Be­wer­ber für die Ak­ti­on „Stark im Ver­ein“, die die Thü­rin­ger All­ge­mei­ne in Arn­stadt und die Spar­kas­se Arn­stadt-il­men­au 2014 auf den Weg ge­bracht ha­ben. In­zwi­schen wur­de dar­aus ei­ne schö­ne Tra­di­ti­on, die fort­ge­setzt wird. In je­dem Quar­tal dür­fen sich fünf Ver­ei­ne vor­stel­len und um Stim­men kämp­fen. Ges­tern kam die ers­te Run­de des Jah­res zur Sie­ger­eh­rung in der Spar­kas­se in Arn­stadt zu­sam­men. Dass es dies­mal aus­nahms­los Sport­ver­ei­ne wa­ren, dürf­te ein No­vum sein. Al­le nah­men es sport­lich und hoff­ten auf gu­tes Ab­schnei­den. Über­haupt bei so ei­ner Ak­ti­on mit­ma­chen zu kön­nen und die Mög­lich­keit zu er­hal­ten, sich auf ei­ner gan­zen Zei­tungs­sei­te den Leu­ten zu prä­sen­tie­ren, sei auch schon schön, mein­te Mar­co Klöt­zer vom FSV Grä­fen­ro­da. Es ha­be be­reits viel Lob von den Mit­glie­dern ge­ge­ben, füg­te der Ver­eins­chef an.

Die Ki­cker spie­len Fuß­ball in der Frei­zeit und im Spiel­be­trieb und küm­mern sich um ihr Ver­eins­ge­bäu­de in der Al­ten La­che. Da ist viel zu tun und viel Geld für des­sen Er­halt nö­tig. Al­les ge­schieht eh­ren­amt­lich, das möch­te der Ver­ein bei ei­nem Som­mer­fest wür­di­gen.

Und ge­ra­de dar­um geht es bei die­ser Ver­eins-ak­ti­on: Dem Eh­ren­amt Dan­ke­schön zu sa­gen, so be­ton­te Spar­kas­sen-vor­stands­vor­sit­zen­der Mar­co Ja­cob in der sport­li­chen Run­de.

Für den LSV Lok Arn­stadt. saß Björn Wolf­ram mit am Tisch. Der Ver­ein or­ga­ni­siert in Arn­stadt den be­kann­ten Ci­ty­lauf. Groß ge­schrie­ben wird auch die Nach­wuchs­ar­beit – die­ses An­lie­gen ein­te al­le bei der gest­ri­gen Sie­ger­eh­rung.

Björn Wolf­ram ge­hört zu den Vä­tern, die sich freu­en, dass ih­re Kin­der bei en­ga­gier­ten Trai­nern mit sehr viel Spaß Sport trei­ben kön­nen. Der LSV nimmt auch das Deut­sche Sport­ab­zei­chen ab, mach­te der jun­ge Mann gleich noch ein biss­chen Wer­bung, die Fit­ness zu tes­ten.

Auf ein re­ges Ver­eins­le­ben kann eben­falls der Win­ter­sport­ver­ein El­gers­burg ver­wei­sen, der am Stei­ger­tal ei­nen Ab­fahrts­hang mit ei­ge­nem Lift un­ter­hält, den aus Grün­den der Ver­si­che­rung aber nur Ver­eins­mit­glie­der nut­zen dür­fen. Der Lift braucht trotz­dem re­gel­mä­ßig TÜV, das kos­tet Geld. Ren­nen fah­ren sie nicht mehr, aber ihr Herz ge­hört dem al­pi­nen Ski­sport. Ab­fahrts­lauf kann man üb­ri­gens im Som­mer auch auf ei­nem Sand­berg be­trei­ben, so war zu er­fah­ren.

Rie­si­ge Freu­de herrscht bei Kers­tin Hä­nisch und Carmen Pohl vom Vor­stand des Ten­nis­ver­eins Stadt­ilm, der mit 792 Stim­men deut­lich die­se sport­li­che Run­de für sich ge­won­nen hat. Die 1000 Eu­ro sol­len für die För­de­rung des Kin­der­sports und da ins­be­son­de­re für die Ball­wand ge­nutzt wer­den. Am 4. Au­gust rich­tet der Ver­ein auf sei­ner An­la­ge nun schon zum drit­ten Mal den „Ilm-cup“aus.

Der zwei­te Platz ging an das Shao­li­zen­trum Ilm-kreis, das 494 Stim­men sam­mel­te und so 750 Eu­ro für die Ver­eins­ar­beit ein­set­zen kann. Der­zeit hat der Ver­ein 35 Mit­glie­der, die in Arn­stadt trai­nie­ren und so et­was für ih­re Ge­sund­heit tun. Mit 476 Stim­men kam der LSV Lok Arn­stadt auf Platz drei und darf sich über 500 Eu­ro freu­en. 116 Stim­men sam­mel­te der FSV Grä­fen­ro­da, da­für gibt es 250 Eu­ro. Mit 103 Stim­men knapp da­hin­ter lan­de­te der Win­ter­sport­ver­ein El­gers­burg, der 200 Eu­ro er­hält.

„Wir sind über je­de Spen­de glück­lich“, hat­te Ver­eins­chef Mar­kus Dem­bow­ski be­tont.

Den Eh­ren­amt­li­chen den Rü­cken stär­ken

Ver­tre­ter des FSV Grä­fen­ro­da, des Win­ter­sport­ver­eins El­gers­burg, des Ten­nis­ver­eins Stadt­ilm und des LSV Lok Arn­stadt hol­ten sich ih­ren Scheck bei der Spar­kas­se in Arn­stadt ab. Dem Shaolin­zen­trum Ilm-kreis wird er nach­ge­reicht. Fo­to: Hans-pe­ter Sta­der­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.