Es braucht wah­re Grö­ße

Thüringer Allgemeine (Mühlhausen) - - Leser-seite - Von In­go Gla­se

Die CDU muss ih­ren Spit­zen­kan­di­da­ten für die Land­tags­wahl 2019 auf­stel­len. Herr Mohring hat gro­ße Am­bi­tio­nen, Mi­nis­ter­prä­si­dent von Thü­rin­gen zu wer­den. Nun hat er sich selbst in­fra­ge ge­stellt, in­dem er sei­ne Steu­er­er­klä­rung ab­zu­ge­ben ver­gaß. Die­se An­ge­le­gen­heit ist so pre­kär, dass Herr Mohring nun um sei­ne Auf­stel­lung als Spit­zen­kan­di­dat der CDU fürch­tet.

Die CDU woll­te den Ter­min für die No­mi­nie­rung ver­schie­ben, bis die Steu­er­sa­che Mohrings ge­klärt ist. Das wä­re wohl der an­ge­mes­se­ne Weg ge­we­sen. Der Kan­di­dat sah das an­ders und sann nach ei­ner Mög­lich­keit... Bei ei­ner Dis­kus­si­ons­run­de von Cdu-gran­den wur­de plötz­lich über den Ter­min, den Kan­di­da­ten doch am 20. Ok­to­ber zu kü­ren, ab­ge­stimmt. Kein Geg­ner ei­ner vor­zei­ti­gen Be­stim­mung Mohrings zum Kan­di­da­ten war dar­auf vor­be­rei­tet.

Geht so De­mo­kra­tie? Der Um­gang mit Glaub­wür­dig­keit, Se­rio­si­tät und An­stand ist wich­tigs­tes Kri­te­ri­um und Vor­aus­set­zung, das Ver­trau­en von Wäh­lern nicht zu ver­spie­len.

Es braucht Grö­ße, Au­to­ri­tät und Au­gen­maß, Herr Mohring!

Chris­toph Es­ser, Wie­he Die tra­di­tio­nel­len Na­tur­heil­ver­fah­ren mit ganz­heit­li­chem An­satz – Kör­per, Geist, See­le – ha­ben es ge­gen die wis­sen­schaft­li­che Schul­me­di­zin nicht leicht, auch wenn es seit ei­ni­gen Jah­ren ers­te, zag­haf­te An­nä­he­rungs­ver­su­che gibt. Um­so lo­bens­wer­ter ist, dass im Ro­bert-koch-kran­ken­haus Apol­da die Aro­ma­the­ra­pie, die auf der An­wen­dung na­tur­rei­ner äthe­ri­scher Öle be­ruht, ei­nen fes­ten Platz im The­ra­pie­kon­zept hat. Annabelle Col­mán und Ni­co­le Fi­scher, die Aro­ma­to­lo­gin­nen aus dem Ro­bert-koch-kran­ken­haus Apol­da, stell­ten beim Ta-fo­rum Gesundheit die na­tür­li­che Aro­ma­the­ra­pie vor und be­ant­wor­te­ten die Fra­gen der Zu­hö­rer.

Wer­den die Öle aus den ent­spre­chen­den Pflan­zen her­aus­ge­presst?

Nein, sie wer­den meist durch die Was­ser­dampf­de­stil­la­ti­on der Blü­ten, Blät­ter, Sa­men und Wur­zeln ge­won­nen. Al­ler­dings ist der Auf­wand teil­wei­se sehr hoch – für ei­nen Li­ter äthe­ri­sches Ro­sen­öl braucht man rund 5000 Ki­lo­gramm Ro­sen­blü­ten. Durch ist das Öl dann auch ent­spre­chend teu­er. Als Ne­ben­pro­dukt ent­ste­hen da­bei die Hy­dro­la­te, bes­ser be­kannt als Pflan­zen- oder Blü­ten­was­ser.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.