Nord­häu­ser Fir­ma ent­wi­ckelt neue Block­heiz­kraft­wer­ke

So­kra­therm stell­te 150-Ki­lo­watt-an­la­ge auf Han­no­ver-mes­se vor. Wei­te­re Neu­hei­ten sol­len die­ses Jahr fol­gen

Thüringer Allgemeine (Nordhausen) - - Nordhäuser Allgemeine - Von Tho­mas Mül­ler

Vol­ker Wen­te (72), Se­ni­or aus Nord­hau­sen: Ich bin Vor­sit­zen­der des Frei­zeit- und Er­ho­lungs­parks Süd­harz, ei­ner Gar­ten­an­la­ge im Gum­pe­tal. Der Ver­ein und sei­ne 96 Par­zel­len fei­ern der­zeit ihr 40-jäh­ri­ges Be­ste­hen. Und mei­ne Frau und ich sind seit Be­ginn da­bei. Wir ver­brin­gen da­her viel Zeit im Grü­nen: Wir sind wohl ein hal­bes Jahr im Gar­ten, schät­ze ich. Alex­an­der Tiet­ze am neu­en Block­heiz­kraft­werk der Fir­ma So­kra­therm. Bei glei­chem Ver­brauch leis­tet die -Ki­lo­watt-an­la­ge nun mehr. Nord­hau­sen. So­kra­therm steht im bun­des­wei­ten Ver­gleich nicht oh­ne Kon­kur­renz da. Den­noch sieht sich der Her­stel­ler von Block­heiz­kraft­wer­ken gut auf­ge­stellt für die Zu­kunft. „Wir sind bei wei­tem nicht der größ­te Pro­du­zent“, meint der Ge­schäfts­füh­rer Jo­han­nes Mein­hold, „aber der Zeit im­mer ei­nen Schritt vor­aus“.

Al­lein in die­sem Jahr wird das Un­ter­neh­men mit Sitz an der Nord­häu­ser Hel­me­stra­ße vier Neu­ent­wick­lun­gen auf den Markt brin­gen. Dass es so ge­ballt kommt, liegt auch dar­an, dass MAN neue Mo­to­ren an­bie­tet. „Auf de­ren Ba­sis ha­ben wir jetzt in der 100-Ki­lo­watt-klas­se zwei neue Mo­dul­ty­pen ent­wi­ckelt“, be­rich­tet Ver­triebs­in­ge­nieur Chris­ti­an Gnin­ka. Bei we­ni­ger Ver­brauch leis­tet das Block­heiz­kraft­werk mehr. Dar­in liegt der Vor­teil.

So­kra­therm prä­sen­tier­te das Mo­dell ge­ra­de auf der Han­no­ver-mes­se. Es ist das gän­gigs­te, gut ge­eig­net bei­spiels­wei­se für Schwimm­bä­der – ein Vor­gän­ger ist im Nord­häu­ser Ba­de­haus im Ein­satz – und mit­tel­stän­di­sche Be­trie­be. Auch Wohn­quar­tie­re wer­den mit ei­nem sol­chen BHKW, das 132 Ki­lo­watt elek­tri­sche Leis­tung pro St­un­de er­zeugt, mit Wär­me und Strom ver­sorgt.

Eben­falls neu ent­wi­ckelt hat das Un­ter­neh­men mit rund 100 Mit­ar­bei­tern ein Block­heiz­kraft­werk mit 50 Ki­lo­watt elek­tri­scher Leis­tung. Es kommt bei­spiels­wei­se in Al­ten­hei­men zum Ein­satz. „Drei bis­her ex­ter­ne Kom­po­nen­ten konn­ten wir in­te­grie­ren“, meint Jo­han­nes Mein­hold. Die Ma­schi­ne sei al­les in al­lem klei­ner ge­wor­den, wür­de in je­de Heiz­zen­tra­le pas­sen. Sie sei noch leich­ter an­zu­schlie­ßen und er­zeu­ge mehr Wär­me bei glei­chem Ein­satz. Das ist es, woran die Spe­zia­lis­ten im­mer wei­ter ar­bei­ten: den so­ge­nann­ten Wir­kungs­grad zu er­hö­hen.

Die größ­te An­la­ge er­zeugt üb­ri­gens 530 Ki­lo­watt elek­tri­sche Leis­tung pro St­un­de. Für die­ses Jahr kün­digt Jo­han­nes Mein­hold wei­te­re Neu­hei­ten an, in der 200- und 400-Ki­lo­watt-klas­se. Al­le­samt in Nord­hau­sen ent­wi­ckelt. Das Un­ter­neh­men pro­du­ziert auch aus­schließ­lich in der Ro­land­stadt. Am Stamm­sitz im nord­rhein-west­fä­li­schen Hid­den­hau­sen sit­zen Ver­wal­tung, Ver­trieb und Pro­jekt­ab­wick­lung.

Vor 25 Jah­ren kam So­kra­therm, ein da­mals noch jun­ges Un­ter­neh­men, nach Thü­rin­gen, über­nahm ei­ne klei­ne Ab­tei­lung der Ifa-mo­to­ren­wer­ke. Und hat es, wie ei­ne Ju­bi­lä­ums­fei­er im No­vem­ber zeig­te, kei­nes­falls be­reut.

20 bis 30 Bhkw-an­la­gen der 100-Ki­lo­watt-klas­se pro­du­zie­ren die Mit­ar­bei­ter jähr­lich. Fast al­le wer­den mit Erd­gas be­trie­ben. Aber auch Klär- oder Bio­gas kön­nen die Ener­gie­ex­per­ten, rüs­te­ten bei­spiels­wei­se den Tier­zucht­be­trieb Van As­ten mit ei­ner sol­chen An­la­ge aus.

An­ge­sichts der ra­san­ten Ent­wick­lung pro­du­zie­re So­kra­therm der­zeit 17 ver­schie­de­ne BHKW, sagt Chris­ti­an Gnin­ka. Im kom­men­den Jahr sol­le sich die Zahl auf ein Dut­zend ein­pe­geln. Vor al­lem In­dus­trie­be­trie­be, Ho­tels und Stadt­wer­ke sind die Auf­trag­ge­ber. Die Mes­se­auf­trit­te, wie jetzt in Han­no­ver, brin­gen nicht ad hoc mehr Auf­trä­ge. Doch das Un­ter­neh­men zeigt Flag­ge, wird ge­se­hen. Et­wa am Ge­mein­schafts­stand des Bun­des­ver­ban­des Kraft-wär­me­kopp­lung. In Thü­rin­gen, schätzt Jo­han­nes Mein­hold ein, ha­be man in den jüngs­ten Jah­ren er­kannt, dass Kraft-wär­me-kopp­lung ein Baustein der Ener­gie­wen­de ist und ma­che ei­ne po­si­ti­ve Po­li­tik in die­sem Sin­ne. „Wenn die Re­gi­on zu­sam­men­steht, kann sie auch ge­gen schein­bar über­mäch­ti­ge welt­weit agie­ren­de Un­ter­neh­men be­ste­hen.“

Bar­ba­ra Rinke (SPD), Ober­bür­ger­meis­te­rin 19942012, zu Gips­ab­bau-plä­nen

Fo­to: Mar­co Kn­ei­se

Chef Jo­han­nes Mein­hold (links) und Chris­ti­an Gnin­ka vor dem Mes­se-ex­po­nat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.