Muss es wirk­lich Er­furt sein?

Thüringer Allgemeine (Sömmerda) - - Erste Seite -

Wir dür­fen nicht ver­ges­sen. Dar­an be­steht kein Zwei­fel. Dass es ein Mahn­mal ge­ben soll­te, das an die Ver­bre­chen des „Na­tio­nal­so­zia­lis­ti­schen Un­ter­grunds“er­in­nert und den Op­fern ein An­den­ken setzt, ist klar. Doch sind Staats­kanz­lei oder Land­tags­park in Er­furt die rich­ti­gen Stel­len für das Denk­mal?

Es gibt drei Or­te in Thü­rin­gen, die lei­der zum NSU ei­nen be­son­de­ren Be­zug ha­ben:

Ort Num­mer 1 ist Je­na. Dort wuch­sen die Tä­ter auf, ra­di­ka­li­sier­ten sie sich. Ei­ne Stadt, die gern als „Mün­chen des Os­tens“wahr­ge­nom­men wird. Die gro­ße Sport­ler, For­scher und High­tech her­vor­ge­bracht hat. Die selbst er­nann­te Licht­stadt hat auch ih­re Schat­ten­sei­ten. Wie froh wa­ren sie, dass Zschä­pe und Co. als Zwi­ckau­er Ter­ror­zel­le auf­flo­gen und jah­re­lang so über­re­gio­nal wahr­ge­nom­men wur­den. Ein Mahn­mal wür­de Je­na mehr in den Fo­kus rü­cken.

Ort Num­mer 2 ist Ober­weiß­bach. Aus dem klei­nen Ort im Land­kreis Saal­feld-Ru­dol­stadt stammt das ein­zi­ge Thü­rin­ger Mord­op­fer des Ter­ror­netz­werks: Michè­le Kie­se­wet­ter. Auch ein fünf Jah­re dau­ern­der Pro­zess hat nicht klä­ren kön­nen, wie­so die Po­li­zis­tin 2007 in Heil­bronn hat­te ster­ben müs­sen. Wel­che Ver­bin­dun­gen es auch im­mer nach Ober­weiß­bach oder zu ihr gibt, sie blei­ben im Ver­bor­ge­nen. Wä­re ein Mahn­mal im Ge­den­ken an die Op­fer dort aus Sicht der Staats­kanz­lei zu pro­vin­zi­ell?

Ort Num­mer drei ist das Lan­des­amt für Ver­fas­sungs­schutz: Dort hat man über Jah­re trotz VMän­nern und vie­ler In­for­ma­tio­nen ein Netz­werk nicht aus­ge­ho­ben, das für Spreng­stoff­an­schlä­ge, Bank­über­fäl­le und zehn Mor­de ver­ant­wort­lich ist. Man hat es, und das ha­ben die Er­mitt­lun­gen ge­zeigt, über Jah­re ge­dul­det, teil­wei­se so­gar in­di­rekt mit­fi­nan­ziert.

Wenn das Mahn­mal in Er­furt ste­hen muss, blie­be da­für nur die Zen­tra­le des Ver­fas­sungs­schut­zes. Als Er­in­ne­rung und Mah­nung, was pas­siert, wenn man vie­les nicht se­hen will.

Se­bas­ti­an Hel­bing sucht ei­nen Platz für das NSU-Mahn­mal

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.