Ei­ner der bes­ten Re­gis­seu­re al­ler Zei­ten

Vor 100 Jah­ren wur­de Ing­mar Berg­man ge­bo­ren

Thüringer Allgemeine (Sömmerda) - - Kultur & Freizeit -

Fårö.

Sein Haus auf der klei­nen Ost­see­insel Fårö bau­te Ing­mar Berg­man nicht auf fei­nen Sand, son­dern an ei­nen kar­gen St­ein­strand. Das Raue, aufs We­sent­li­che Re­du­zier­te pass­te zu ihm – und auch zu sei­ner düs­te­ren Ar­beit. Mit sei­nem fil­mi­schen Gr­ü­beln über die gro­ßen Sinn­fra­gen be­ein­fluss­te der schwe­di­sche Meis­ter­re­gis­seur gan­ze Ge­ne­ra­tio­nen. In die­sem Jahr sind die Berg­man-Klas­si­ker wie­der zu se­hen – denn am heu­ti­gen 14. Ju­li wä­re der schwe­di­sche Meis­ter 100 Jah­re alt ge­wor­den.

Alt zu wer­den, sag­te Berg­man ein­mal, sei wie auf ei­nen Berg stei­gen. „Je hö­her man steigt, des­to mehr schwin­den die Kräf­te – aber des­to wei­ter sieht man.“Berg­man, so hat man das Ge­fühl, konn­te schon früh sehr weit se­hen. Er starb 2007 mit 89 Jah­ren auf sei­ner klei­nen Ost­see­insel. Schon zehn Jah­re zu­vor kür­ten ihn sei­ne Kol­le­gen in Can­nes zum „Bes­ten Film­re­gis­seur al­ler Zei­ten“.

Berg­mans Wer­ke sei­en nicht nur in­tel­lek­tu­ell, be­tont der Di­rek­tor der Ing­mar­Berg­man-Stif­tung, Jan Holm­berg. Na­tür­lich sei­en sie oft tief­ge­hend und ge­sell­schafts­kri­tisch, aber auch sar­kas­tisch und iro­nisch. Vie­les, wie das ex­pe­ri­men­tel­le Schwarz-Weiß­Dra­ma „Per­so­na“, müs­se der Zu­schau­er ein­fach füh­len und nicht ver­su­chen, in­tel­lek­tu­ell zu be­grei­fen.

Der­zeit sind die Fil­me des mehr­fa­chen Os­car­preis­trä­gers Berg­man wie­der enorm ge­fragt – wohl auch, weil sie ei­nen sol­chen Kon­trast zum ak­tu­el­len, kom­mer­zi­el­len Ki­no dar­stel­len, meint Holm­berg. „Die Men­schen ha­ben ein Be­dürf­nis, sich selbst zu er­kun­den.“In ei­ner Zeit, in der vie­le in den so­zia­len Me­di­en ih­re ei­ge­nen Fil­ter­bla­sen er­schü­fen, sei es wich­tig, „dass je­mand die we­ni­ger schmei­chel­haf­ten Aspek­te der Men­schen auf­zeigt“. Holm­berg ver­wal­tet Berg­mans Er­be, zu dem mehr als 60 Fil­me für Ki­no und Fern­se­hen wie „Fan­ny und Alex­an­der“oder „Sze­nen ei­ner Ehe“ge­hö­ren. Mit ih­nen wur­de Berg­man welt­be­rühmt. (dpa)

Ing­mar Berg­man. Fo­to: Sei­jbold, dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.