Be­wah­rung und Ver­mitt­lung von Ba­rock­mu­sik

Di­ri­gent Ra­de­mann er­hält Hein­rich-Schütz-Preis

Thüringer Allgemeine (Sömmerda) - - Kultur & Freizeit -

Dres­den. Der Di­ri­gent Hans-Chris­toph Ra­de­mann be­kommt den neu ge­stif­te­ten in­ter­na­tio­na­len Hein­rich-Schütz-Preis. Da­mit wer­den des­sen „über­ra­gen­des En­ga­ge­ment“für das Werk des Ba­rock­kom­po­nis­ten, „des­sen klin­gen­de Be­wah­rung, über­zeu­gen­de In­ter­pre­ta­ti­on und le­ben­di­ge Ver­mitt­lung“ge­wür­digt, wie die In­ten­dan­tin des Hein­rich Schütz Mu­sik­fes­tes, Chris­ti­na Sieg­fried, am Frei­tag in Dres­den sag­te. Da­für ste­he auch die ein­zig­ar­ti­ge Ein­spie­lung des Ge­samt­werks mit dem von Ra­de­mann ge­grün­de­ten Dresd­ner Kam­mer­chor. Das Pro­jekt ha­be in dem Schütz-Ex­per­ten „ei­nen krea­ti­ven Vi­sio­när, en­ga­gier­ten Mo­tor und in­spi­rier­ten Bot­schaf­ter“ge­fun­den.

Die von Bild­haue­rin Fran­zis­ka Schwar­zen­bach ge­stal­te­te Me­dail­le aus Sil­ber soll künf­tig jähr­lich ver­ge­ben wer­den. Da­mit wer­de künst­le­risch und wis­sen­schaft­lich Her­aus­ra­gen­des bei der Ver­mitt­lung und Ver­brei­tung der Mu­sik von Schütz und sei­ner Zeit so­wie de­ren Be­wah­rung und För­de­rung ge­wür­digt, heißt es wei­ter.

Die Aus­zeich­nung ver­deut­li­che ein­mal mehr, wel­che enor­me Be­deu­tung Schütz für die eu­ro­päi­sche Mu­sik­ge­schich­te ha­be, so Ra­de­mann. Der Eh­ren­preis wird zum Ab­schluss des 20. Fes­ti­vals un­ter dem Mot­to „Ver­ley uns frie­den“(5. bis 14. Ok­to­ber) ver­lie­hen. Das Fest fin­det all­jähr­lich an Schütz‘ wich­tigs­ten Le­bens­sta­tio­nen in Sach­sen-An­halt, Thü­rin­gen und Sach­sen statt. Schütz (1585–1672) gilt als ers­ter deut­scher Kom­po­nist von eu­ro­päi­schem Rang. (dpa)

Hans-Chris­toph Ra­de­mann ist der ers­ter Preis­trä­ger.Fo­to: S. Kah­nert, dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.