See­ho­fers ers­te Be­wäh­rungs­pro­be

Bre­mer Asyl-af­fä­re be­las­tet den Bun­des­in­nen­mi­nis­ter. Kommt ein Un­ter­su­chungs­aus­schuss?

Thüringer Allgemeine (Sondershausen) - - Politik -

De­ren frü­he­re Lei­te­rin soll da­zu bei­ge­tra­gen ha­ben, dass min­des­tens 1200 Asyl­be­wer­ber wo­mög­lich zu Un­recht Schutz er­hiel­ten.

„Die Vor­gän­ge im Bamf sind nun der An­lass, aber nicht der ein­zi­ge Ge­gen­stand: Die Flücht­lings­po­li­tik muss von 2014 an un­ter­sucht wer­den, um Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­kern die Grund­la­ge zu neh­men“, er­klär­te der Fdp-frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Chris­ti­an Lind­ner via Twit­ter zur For­de­rung nach ei­nem Un­ter­su­chungs­aus­schuss. Für die Ein­set­zung ist die Un­ter­stüt­zung ei­nes Vier­tels der Ab­ge­ord­ne­ten nö­tig – das wä­ren drei der vier Op­po­si­ti­ons­frak­tio­nen. Ob die­se vor­han­den ist, war zu­nächst un­klar.

Der Grü­nen-ab­ge­ord­ne­te To­bi­as Lind­ner rief See­ho­fer im Bun­des­tag zu: „Tun Sie nicht so, als wä­ren Sie der Chef-auf­klä­rer. Was wuss­ten Sie und wann wuss­ten Sie es?“

See­ho­fer nahm das Bamf ge­gen den Vor­wurf der Un­fä­hig­keit und Ver­tu­schung in Schutz. „Dort wird heu­te ei­ne gu­te Ar­beit ge­leis­tet für un­ser Land in ei­nem ganz wich­ti­gen Be­reich“, sag­te er in sei­ner Par­la­ments­re­de. Es sei falsch, das mög­li­che Fehl­ver­hal­ten ei­ni­ger Mit­ar­bei­ter al­len Be­schäf­tig­ten an­zu­las­ten. Gleich­zei­tig trat der Bun­des­in­nen­mi­nis­ter dem Vor­wurf ent­ge­gen, die Auf­klä­rung in die­ser An­ge­le­gen­heit nicht ent­schie­den ge­nug vor­an­ge­trie­ben und ei­ne Mit­ar­bei­te­rin, die da­zu bei­tra­gen woll­te, straf­ver­setzt zu ha­ben.

Jo­se­fa Schmid hat­te die Lei­tung der Bre­mer Au­ßen­stel­le im Ja­nu­ar an­ge­tre­ten. In­zwi­schen muss­te sie ih­ren Pos­ten räu­men. Ob­wohl sie sich ju­ris­tisch ge­gen ih­re Ab­be­ru­fung wehrt, führt die Nürn­ber­ger Bamf-zen­tra­le für die Ver­set­zung „Für­sor­ge“-grün­de an. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.