Fest­nah­me nach Bom­ben­dro­hung

Thüringer Allgemeine (Weimar) - - Thüringen -

Suhl. Nach ei­ner Bom­ben­dro­hung ge­gen das Amts­ge­richt Suhl hat die Po­li­zei ei­nen 38-jäh­ri­gen Suh­ler als Tat­ver­däch­ti­gen er­mit­telt. Der Mann sei am Frei­tag fest­ge­nom­men wor­den, teil­te die Po­li­zei ges­tern mit. Ge­gen ihn sei Haft­be­fehl er­las­sen wor­den, der ge­gen Auf­la­gen au­ßer Voll­zug ge­setzt wor­den sei. Der­zeit wer­de er­mit­telt, ob es zwi­schen der Bom­ben­dro­hung und ei­nem Brand­an­schlag auf zwei Au­tos im In­nen­hof des Ge­richts ei­nen Zu­sam­men­hang gibt. Die Fahr­zeu­ge brann­ten voll­stän­dig aus, es ent­stand ein Scha­den von et­wa 25 000 Eu­ro. Das Ge­richt war am Don­ners­tag nach der te­le­fo­nisch aus­ge­spro­che­nen Dro­hung ge­räumt wor­den. Rund 100 Men­schen wur­den aus dem Ge­bäu­de ge­bracht. Spe­zi­al­kräf­te der Po­li­zei durch­such­ten mit Spür­hun­den das Ge­richts­ge­bäu­de, ent­deckt wur­de je­doch nichts. Ein Zu­sam­men­hang mit dem Brand der Au­tos sei be­reits ver­mu­tet wor­den. Aus er­mitt­lungs­tak­ti­schen Grün­den sei je­doch noch nicht dar­über be­rich­tet wor­den. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.