Mohring be­stä­tigt Krank­heit

CDU-Chef: „Sehr, sehr gu­te Pro­gno­se“

Thüringische Landeszeitung (Erfurt) - - THÜRINGEN - Die Vi­deo­bot­schaft von Mi­ke Mohring bei Face­book: https://www.face­book.com/ mi­ke­mohring.de

ER­FURT. Der Lan­des- und Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de der Thü­rin­ger CDU, Mi­ke Mohring, hat sei­ne Krebs-Er­kran­kung öf­fent­lich ge­macht. Er be­stä­tig­te Sonn­tag­abend in ei­ner Vi­deo­bot­schaft auf Face­book, dass er be­reits im Ok­to­ber ope­riert wur­de. Da­bei hät­ten die Ärz­te „nicht nur Gut­ar­ti­ges“ge­fun­den. Der Po­li­ti­ker be­ton­te je­doch, dass er ei­ne „sehr, sehr gu­te“me­di­zi­ni­sche Pro­gno­se ha­be. Die Hei­lungs­chan­cen lä­gen laut Aus­kunft der Ärz­te bei 95 Pro­zent.

Mohring sag­te, dass die Be­hand­lung, die im No­vem­ber be­gann, be­reits im Fe­bru­ar en­den sol­le. Er ver­tra­ge die Me­di­ka­men­te gut, aber man se­he in­zwi­schen die äu­ßer­li­chen Wir­kun­gen. Zu­dem kön­ne er der­zeit nicht al­le Termine wahr­neh­men, da sei­ne voll­stän­di­ge Ge­ne­sung Prio­ri­tät ha­be. Des­halb äu­ße­re er sich jetzt.

Mohring, der im ver­gan­ge­nen De­zem­ber 47 Jah­re alt wur­de, ist Spit­zen­kan­di­dat sei­ner Par­tei für die Land­tags­wahl am 27. Ok­to­ber die­ses Jah­res. Die of­fi­zi­el­le No­mi­nie­rung soll auf ei­nem Par­tei­tag im März er­fol­gen.

Der Lan­des­vor­sit­zen­de dank­te mit emo­tio­na­len Wor­ten sei­ner Fa­mi­lie, sei­nen Freun­den und engs­ten po­li­ti­schen Weg­ge­fähr­ten. Sie hät­ten ihm in den ver­gan­ge­nen Wo­chen Kraft ge­ge­ben und den Rü­cken frei ge­hal­ten. Gleich­zei­tig bat er die po­li­ti­sche und me­dia­le Öf­fent­lich­keit um „pie­tät­vol­le Rück­sicht­nah­me und Ver­ständ­nis“.

Mohring nimmt seit dem gest­ri­gen Sonn­tag an der Klau­sur der CDU-Bun­des­spit­ze in Pots­dam teil. Er war im De­zem­ber in das Bun­des­prä­si­di­um ge­wählt wor­den. (md)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.