AfD mit An­trag durch­ge­fal­len

Thüringische Landeszeitung (Gera) - - THÜRINGEN -

ERFURT. Die beim Kauf von Im­mo­bi­li­en fäl­lig wer­den­de Grund­er­werbs­steu­er bleibt in Thü­rin­gen bei 6,5 Pro­zent. Ein Ge­setz­ent­wurf der AfD-Frak­ti­on, die Steu­er auf 5,0 Pro­zent zu sen­ken, fand am Don­ners­tag im Land­tag kei­ne Un­ter­stüt­zung. Ab­ge­ord­ne­te der vier an­de­ren im Par­la­ment ver­tre­te­nen Frak­tio­nen war­fen der AfD vor, of­fen zu las­sen, wie die Ein­nah­me­ver­lus­te im zwei­stel­li­gen Mil­lio­nen­be­reich kom­pen­siert wer­den sol­len. Die AfD-Frak­ti­on ar­gu­men­tier­te, durch den im Län­der­ver­gleich ho­hen Steu­er­satz wer­de das Ei­gen­ka­pi­tal von Im­mo­bi­li­en­käu­fern be­schnit­ten und da­mit In­ves­ti­tio­nen in den pri­va­ten Woh­nungs­bau er­schwert.

Wenn der Staat den Steu­er­satz sen­ke, sei zu be­fürch­ten, dass die Er­spar­nis auf die Im­mo­bi­li­en­prei­se auf­ge­schla­gen wer­de, hielt Fi­nanz­mi­nis­te­rin Hei­ke Tau­bert (SPD) da­ge­gen. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.