Mord­mo­tiv: Är­ger über Mit­stu­dent?

Wei­te­re Er­mitt­lun­gen zu Lei­chen­fund in Je­na

Thüringische Landeszeitung (Gera) - - THÜRINGEN -

JE­NA. Im Fall des ge­tö­te­ten Stu­den­ten in Je­na sind am Don­ners­tag kei­ne wei­te­ren Lei­chen­tei­le ent­deckt wor­den. Po­li­zei­tau­cher bra­chen vor­erst ih­re Su­che ab, wie ei­ne Spre­che­rin der Po­li­zei be­ton­te. Am Nach­mit­tag kon­zen­trier­te man sich un­ter an­de­rem auf Wehr­an­la­gen. Et­wa 50 Po­li­zis­ten wa­ren am Don­ners­tag im Ein­satz.

Ein 23-jäh­ri­ger Viet­na­me­se hat ge­stan­den, den 26-jäh­ri­gen Chi­ne­sen ge­tö­tet zu ha­ben. Der Staats­an­walt­schaft Ge­ra zu­fol­ge sag­te er aus, die Lei­che zer­stü­ckelt und in die Saa­le ge­wor­fen zu ha­ben. Die ers­ten Lei­chen­tei­le fand man un­ter­halb der Wie­sen­brü­cke in We­ni­gen­je­na. „Es fehlt noch sehr viel“, sag­te ei­ne Po­li­zei­spre­che­rin. Die bei­den Män­ner wa­ren Kom­mi­li­to­nen und Woh­nungs­nach­barn in ei­nem Jena­er Stu­den­ten­wohn­heim. Auch dort wur­den ges­tern wei­te­re Be­woh­ner be­fragt.

Zum Mo­tiv kön­ne bis­her nur ge­sagt wer­den, dass der Viet­na­me­se über sei­nen Nach­barn sehr ver­är­gert ge­we­sen sei, hieß es von der Staats­an­walt­schaft. Wei­te­re An­ga­ben wur­den we­gen der lau­fen­den Er­mitt­lun­gen nicht ge­macht. Der 23-Jäh­ri­ge hat­te sich am Di­ens­tag selbst der Po­li­zei ge­stellt und aus­ge­sagt, den 26-Jäh­ri­gen am vo­ri­gen Frei­tag ge­tö­tet zu ha­ben. (bük)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.