Thü­rin­ger soll Jun­ge Uni­on füh­ren

Thüringische Landeszeitung (Gera) - - ERSTE SEITE -

ER­FURT. Der Chef der Jun­gen Uni­on Thü­rin­gen und CDULand­tags­ab­ge­ord­ne­te Ste­fan Gruh­ner könn­te neu­er Bun­des­vor­sit­zen­der der Nach­wuchs­or­ga­ni­sa­ti­on von CDU und CSU wer­den. Wie die „Bild“be­rich­te­te, sei der Vor­schlag auf Initia­ti­ve des Vor­sit­zen­den der Jun­gen Uni­on von Nord­rhein-West­fa­len, Flo­ri­an Braun, ge­macht wor­den. Die Ver­bän­de aus Hes­sen und Ba­den-Würt­tem­berg hät­ten be­reits ih­re Un­ter­stüt­zung zu­ge­sagt, hieß es wei­ter.

Der bis­he­ri­ge JU-Bun­des­vor­sit­zen­de Paul Zie­mi­ak war auf dem CDU-Bun­des­par­tei­tag im De­zem­ber zum Ge­ne­ral­se­kre­tär der Par­tei ge­wählt wor­den und lässt da­her sein JU-Amt der­zeit ru­hen.

Gruh­ner ist 34 Jah­re alt und wä­re im Fall sei­ner Wahl nur ein Über­gangs­vor­sit­zen­der. Laut JU-Sat­zung er­lischt die Mit­glied­schaft in der Nach­wuchs­or­ga­ni­sa­ti­on mit Voll­en­dung des 35. Le­bens­jah­res. Be­klei­det ein Mit­glied bei Voll­en­dung des 35. Le­bens­jah­res ein Amt in der JU, so er­lischt die Mit­glied­schaft mit Ablauf der Amt­s­pe­ri­ode. Die Mit­glie­der des Bun­des­vor­stan­des wer­den für ins­ge­samt zwei Jah­re ge­wählt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.