Ring­wald sorgt für bes­tes deut­sches Er­geb­nis

Der Ci­ty-Sprint vor der his­to­ri­schen Ku­lis­se Dres­dens en­det für die deut­schen Ski­lang­läu­fer oh­ne Po­dest­platz

Thüringische Landeszeitung (Gera) - - SPORT - VON SAN­DRA DEGENHARDT

DRES­DEN. Die deut­schen Ski­lang­läu­fer ha­ben zum Ab­schluss des Heim-Welt­cups in Dres­den er­war­tungs­ge­mäß nicht in den Kampf um die vor­de­ren Plät­ze ein­grei­fen kön­nen.

Am Sonn­tag lie­fen Lau­ra Gimm­ler und Eli­sa­beth Schi­cho im Team-Sprint als bes­te Deut­sche auf Rang sie­ben. Sie la­gen nach 6 x 1,6 Ki­lo­me­tern 15,68 Se­kun­den hin­ter den sieg­rei­chen Schwe­din­nen Sti­na Nils­son und Maja Dahl­qvist. Sie setz­ten sich mit 1,11 Se­kun­den vor ih­ren Team­kol­le­gin­nen Ida In­ge­mars­dot­ter/Jon­na Sund­ling und Ma­ri Ei­de/Mai­ken Cas­per­sen Fal­la aus Nor­we­gen durch.

„Wir wa­ren nicht weit weg von den Gro­ßen“, sag­te Gimm­ler im ZDF. Und auch Schi­cho war zu­frie­den: „Wir ha­ben ge­kämpft und uns so gut wie mög­lich ver­kauft.“

Die deut­lich stär­ker ein­ge­schätz­ten Victoria Carl (Zel­laMeh­lis) und San­dra Ring­wald schie­den in ih­rem Halb­fi­na­le in aus­sichts­rei­cher Po­si­ti­on als Sechs­te aus, nach­dem Ring­wald kurz vor dem Ziel ge­stürzt war. „Ich bin an ei­nem Ski hän­gen ge­blie­ben und dann ge­stürzt. Das war ziem­lich blöd“, sag­te Ring­wald.

Auch für Ja­nosch Brug­ger und Tho­mas Bing (5.) so­wie Max Olex/Se­bas­ti­an Ei­sen­lau­er (10.) war im Se­mi­fi­na­le Schluss. Den Sieg bei den Män­nern si­cher­ten sich die Nor­we­ger Erik Val­nes und Sind­re Björn­stad Skar mit 0,75 Se­kun­den Vor­sprung vor ih­ren Mann­schafts­kol­le­gen Paal Gold­berg/Ei­rik Brands­dal so­wie Russ­land I mit Ar­tem Malt­zew und Gleb Re­ti­wich.

Ring­wald hat­te da­für am Sams­tag im Sprint mit Rang sie­ben für das bes­te deut­sche Da­men-Er­geb­nis der Sai­son ge­sorgt. Die 28-Jäh­ri­ge aus Scho­nach ver­pass­te nur knapp das Fi­na­le, be­stä­tig­te aber die WMNorm. Zu­dem hat­ten die deut­schen Da­men in den Sprints erst­mals in die­ser Sai­son die Qua­li­fi­ka­ti­on mit sie­ben Läu­fe­rin­nen über­stan­den.

Ei­sen­lau­er und Brug­ger wa­ren im Sprint-Vier­tel­fi­na­le aus­ge­schie­den. Ei­sen­lau­er wur­de in der End­ab­rech­nung 16., Brug­ger 27. Die Sprint-Sie­ge gin­gen an Olym­pia­sie­ge­rin Nils­son und den Nor­we­ger Skar. (dpa)

FO­TO: DPA

San­dra Ring­wald sprin­tet vor der Frau­en­kir­che in Dres­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.