Blut kann man tei­len

Thüringische Landeszeitung (Gotha) - - KLAR! -

Meist er­füllt es sei­ne Auf­ga­ben im Kör­per ganz pri­ma – oh­ne dass wir dar­über nach­den­ken. Das Blut. Zum Bei­spiel ver­sorgt es die Or­ga­ne mit Sau­er­stoff und schützt den Kör­per vor Vi­ren. Trotz­dem dür­fen Er­wach­se­ne et­was von ih­rem Blut spen­den. Ihr Kör­per hat ei­ne Re­ser­ve. Bei der Spen­de fließt das Blut durch ei­ne klei­ne Na­del im Arm in sehr sau­be­re Be­häl­ter. Das feh­len­de Blut er­setzt der Kör­per spä­ter von al­lein. Kin­der dür­fen je­doch kein Blut spen­den. Sie ha­ben noch nicht ge­nug, um auf ei­nen Teil ver­zich­ten zu kön­nen.

Ge­braucht wer­den die Spen­den zum Bei­spiel für Men­schen, die bei ei­nem Un­fall viel Blut ver­lo­ren ha­ben. Da­mit im­mer ge­nug für sol­che Fäl­le da ist, gibt es je­des Jahr den Tag der Blut­spen­de. Der fand am gest­ri­gen Don­ners­tag statt. Er soll die Leu­te dar­an er­in­nern, dass es ein­fach ist, et­was Blut ab­zu­ge­ben. (dpa)

FO­TO: DA­VID-WOLF­GANG EBE­NER/DPA

Wenn Er­wach­se­ne Blut spen­den, hel­fen sie da­mit an­de­ren Men­schen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.