Kreis Go­tha, dei­ne Bau­stel­len

Land­rats­amt und Frei­staat bie­ten ei­nen kos­ten­lo­sen In­for­ma­ti­ons­ser­vice. Doch der ist un­voll­stän­dig

Thüringische Landeszeitung (Gotha) - - GOTHA - VON PATRICK KRUG

Som­mer­zeit ist nicht nur Ur­laubs­zeit, son­dern auch Bau­stel­len­zeit. Was für ganz Deutsch­land gilt, gilt auch für Stadt und Land­kreis Go­tha.

Zahl­rei­che grö­ße­re und klei­ne­re Bau­stel­len gibt es in den Ge­mein­den und Städ­ten. Mal wird nur der As­phalt sa­niert, mal ist es auch all das, was sich un­ter den Stra­ßen fin­det – dann ist die Re­de vom „grund­haf­ten Aus­bau“.

Für Bun­des- und Land­stra­ßen im Kreis Go­tha ist das Stra­ßen­bau­amt Mit­tel­thü­rin­gen zu­stän­dig. Kreis­stra­ßen lie­gen in Ver­ant­wor­tung des Land­krei­ses. Was auf, un­ter und an den in­ner­ört­li­chen Stra­ßen ge­baut wird, dar­um küm­mert sich in al­ler Re­gel die je­wei­li­ge Stadt- oder Ge­mein­de­ver­wal­tung.

Dass es bei un­ter­schied­li­chen Zu­stän­dig­kei­ten und meh­re­ren Bau­stel­len in ein und der­sel­ben Stadt auch mal zu Un­ge­reimt­hei­ten kommt, zeigt die­ses Jahr das Bei­spiel Go­tha. Zwi­schen Stadt und Stra­ßen­bau­amt konn­te kei­ne Lö­sung da­hin­ge­hend ge­fun­den wer­den, ei­ne der je­wei­li­gen Bau­maß­nah­men zeit­lich zu ver­schie­ben.

Sei­tens der Stadt sei man aber froh, dass die über­ört­li­chen Stra­ßen im Ein­fluss­be­reich Gothas durch das Land sa­niert wer­den. Zu­kunfts­auf­ga­be wer­de sein, durch wei­ter ver­bes­ser­te Kom­mu­ni­ka­ti­on der­ar­ti­ge Bal­lun­gen zu ver­mei­den. Man sei in kon­struk­ti­ven Ge­sprä­chen mit dem Land. Doch ge­baut wird längst nicht nur an den Stra­ßen von Go­tha. Ei­nes der größ­ten Pro­jek­te wird der­zeit in Win­ter­stein an­ge­gan­gen: der grund­haf­te Aus­bau der Lie­ben­stei­ner Stra­ße. Bau­be­ginn war be­reits im April. Wei­t­räu­mi­ge Um­lei­tun­gen füh­ren über Ruh­la und Brot­te­ro­de. Mit Ent­span­nung ist le­dig­lich in den Win­ter­mo­na­ten zu rech­nen. Auch in Schnepfen­thal wird seit Vie­ler­orts wird der­zeit ge­baut. Auch die Fried­rich­stra­ße in Go­tha wird sa­niert. Fo­to: Patrick Krug

Mo­na­ten ge­baut. Aus al­len Rich­tun­gen ist der Kreu­zungs­be­reich am Bahn­über­gang ge­sperrt. Die Rein­hards­brun­ner Stra­ße wird grund­haft sa­niert. Wei­te­re Voll­sper­run­gen sind in Uel­l­e­ben und Cob­städt ak­tu­ell. Die je­wei­li­gen Um­lei­tun­gen sind aus­ge­schil­dert.

Ein Groß­teil der ak­tu­el­len Bau­stel­len im Land­kreis ist im Bau­stel­le­n­in­for­ma­ti­ons­sys­tem

des Lan­des­amts für Bau und Ver­kehr (TLBV) ver­zeich­net. Seit 2010 gibt es die­sen kos­ten­lo­sen Ser­vice für Thü­rin­gens Au­to­fah­rer. Auch das hie­si­ge Land­rats­amt bie­tet ihn auf sei­ner Web­sei­te.

Stra­ßen­bau­äm­ter, die Ab­tei­lung Au­to­bah­nen des TLBV so­wie die teil­neh­men­den Stra­ßen­ver­kehrs­be­hör­den der Land­krei­se, Städ­te und Ge­mein­den in­for­mie­ren da­bei über die je­weils ak­tu­el­len Bau­stel­len. Die Städ­te Go­tha und Wal­ters­hau­sen feh­len al­ler­dings.

Aus dem Rat­haus der Kreis­stadt heißt es, man sei vom TLBV nicht an­ge­fragt wor­den. Mar­kus Brä­mer, Prä­si­dent des Lan­des­am­tes, sagt je­doch, dass be­reits bei Ein­füh­rung des Bau­stel­le­n­in­for­ma­ti­ons­sys­tems al­le Kom­mu­nen in­for­miert wor­den sind. „Wir ha­ben die Sa­che nun an­ge­scho­ben und Da­ten ge­sen­det“, so Stadt-Spre­cher Ma­ik Mär­tin. Bin­nen we­ni­ger Ta­ge sol­len sie im Bau­stel­le­n­in­for­ma­ti­ons­sys­tem in­te­griert sein.

Aus Wal­ters­hau­sen kommt die In­fo, dass die dor­ti­ge Stra­ßen­ver­kehrs­be­hör­de be­reits En­de April ei­nen An­trag auf Auf­nah­me in das Sperr-In­for­ma­ti­ons­sys­tem ge­stellt ha­be. Seit­dem sei we­der ei­ne Rück­mel­dung noch ei­ne Auf­nah­me­be­stä­ti­gung ge­kom­men.

Feh­len­de Da­ten aus Go­tha und Wal­ters­hau­sen

• Wei­te­re In­fos zum Bau­stel­le­n­in­for­ma­ti­ons­sys­tem gibt es im In­ter­net un­ter: www.go­tha.tlz.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.