Dik­ta­tur und Land­kar­ten

Per­thes-Ver­lag und Na­tio­na­lis­mus

Thüringische Landeszeitung (Gotha) - - KREIS GOTHA -

Ein bri­san­tes The­ma: Wel­che Aus­wir­kun­gen auf die Her­stel­lung von Land­kar­ten in Go­tha hat­ten der deut­sche Na­tio­na­lis­mus im Kai­ser­reich und – dras­ti­scher noch – wäh­rend der Na­zi-Dik­ta­tur? Die po­li­ti­sche Sei­te der Kar­ten des Ver­lags Jus­tus Per­thes ste­hen am Mitt­woch, 12. De­zem­ber, 18.15 Uhr, im Mit­tel­punkt. An die­sem Abend folgt die nächs­te öf­fent­li­che Ver­an­stal­tung der Rei­he „Per­thes im Ge­spräch“im Per­thes-Fo­rum.

Phil­ipp Ju­li­us Mey­er wer­de in sei­nem Vor­trag „Von neu­en Zei­ten und neu­en Räu­men: Jus­tus Per­thes und der ‚kar­to­gra­phi­sche Stand­punkt‘ im Zeit­al­ter der na­tio­na­len Ideo­lo­gi­en (1890-1945)“ers­te Er­geb­nis­se sei­nes Dis­ser­ta­ti­ons­vor­ha­bens vor­stel­len, heißt es in der An­kün­di­gung. Er wer­de die Ver­bin­dun­gen von Kar­ten­pro­duk­ti­on und Ideo­lo­gie vom spä­ten 19. Jahr­hun­dert bis zum En­de des Zwei­ten Welt­kriegs auf­zei­gen – mit­hin in der Zeit­span­ne, in der die po­li­ti­schen Ideo­lo­gi­en der Mo­der­ne ihr mo­bi­li­sie­ren­des und ge­walt­tä­ti­ges Po­ten­zi­al am stärks­ten ent­fal­te­ten. Aus­gangs­punkt bil­de­ten die bei­den prä­gends­ten Kar­to­gra­fen des Ver­lags in die­ser Zeit: Her­mann Haack (1872-1966) und Paul Lang­hans (1867-1952). An­hand ih­rer Bio­gra­fi­en wer­de Mey­er im Ge­spräch mit Sven Bal­lent­hin und Pe­tra Weigel den Ver­flech­tun­gen von Ver­lags­tra­di­ti­on, wirt­schaft­li­chen Aspek­ten, Kar­ten­stil und Po­li­tik nach­ge­hen. (red)

• Mitt­woch, . De­zem­ber, . Uhr, Per­thes-Fo­rum, Per­thes­stra­ße  bis ; frei­er Ein­tritt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.